3. Miniprojekt: OBSERVE


3. Miniprojekt: OBSERVE
(KW 20+21)

Zu Beginn dieses Miniprojekts veranstaltete das Münchner Stadtmuseum ein Social-Media-Event zu ihrer Sonderausstellung „Offsecrets – Bilder der Überwachung“. Ungefähr 20 Personen verfassten während der Führung Instagram-Posts und Tweets. Dabei haben sich die Teilnehmer gegenseitig fotografiert und einander dokumentiert. Die geteilten Beiträge zeigen was sie wann, wo gemacht haben und was ihre Meinungen zu den verschiedenen Austellungsstücken waren. Damit bietet dieses Event eine neue Perspektive der digitalen Selbstüberwachung durch soziale Medien. 

Die auf Instagram online gestellten Beiträge waren Ausgangsmaterial für die Plakatserie. 

In der Neukonzeption der Ausstellung können die Besucher ebenfalls diese und weitere Formen der Überwachung am eigenen Leib erfahren. Zudem wird ihnen vor Augen geführt, in welchem Ausmaß ihre personenbezogenen Daten gesammelt werden. 


3rd mini project: OBSERVE
(week 20+21)

Starting point for this project was a social media event organized by the Munich City Museum for its special exhibition „Offsecrets - Pictures of Surveillance“. About 20 people posted on Instagram and Twitter during the guided tour. Since participants photographed each other, they documented their locations and activities digitally. This made the event an interesting an though-provoking experiment in (self-)monitoring.

Inspiration for the poster series were the original Instagram posts. 

Through the new concept, visitors can experience for themselves which forms of surveillance already exist. Additionally, it visualizes the scope of collection of personal data already in place. 













Plakate
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Für die Plakatentwürfe zur Sonderausstellung wurden alle auf Instagram geteilten Beiträge, mit dem Hashtag #offsecrets  gesammelt und in die drei Informationsebenenen (Fotos, Hashtags, Textebene) unterteilt.

Diese Serie greift die moderne Überwachung auf und thematisiert sie. Den Besuchern und vor allem den Eventteilnehmern soll so die unkontrollierbare und willkürliche Natur der Social-Media-Posts vor Augen geführt werden. Trotzdem sind diese Beiträge gleichzeitig die beste Werbung für die Ausstellung. Die Hashtags geben stichpunktartig wieder, welche Themen behandelt werden, die Texte liefern nähere Informationen und die Fotos zeigen erste Ausschnitte der Ausstellung.
​​​​​​​
Basis for the poster designs of the special exhibition are all posts previously shared on Instagram under the hashtag #offsecrets. These were collected and divided into three information levels (photos, hashtags, text level).

This series engages and contextualizes modern surveillance. Visitors and, above all, the tour participants should be made aware of the uncontrollable nature and actual extent their contributions can be utilized. 
A positiv aspect of these posts is that themselves are the best advertisement for the exhibition. The hashtags give a brief overview of the topics dealt with and the photos show first impressions from the exhibition while the texts provide more detailed information.











ausstellungskonzept
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––


Ausgangspunkt für das Konzept der Ausstellung war die Überlegung die Besuchern die moderne Überwachung am eigenen Leib erfahren zu lassen. Dafür werden hier modernste Techniken eingesetzt und die Besucher werden nur Schrittweise über deren Einsatz aufgeklärt. Von einem KI-basierten System werden zum Schluss die gesammelten Informationen zusammengeführt, ausgewertet und dem Besucher zur Verfügung gestellt. 

Ziel ist es, die Besucher mit der Fülle an (heimlich) gesammelten Daten zu schockieren und sie für einen bewussteren Umgang mit neuen Techniken und ihren persönlichen Daten zu sensibilisieren.


With this concept, visitors are introduced to the modern forms of surveillance by experiencing them live at the museum. Through integrated, state-of-the-art technology, the visitors are first monitored without their knowledge and then gradually discover their own surveillance. At the end, the collected information is aggregated by an AI, evaluated and made available to the visitors to view and / or take home. 

The aim is to shock visitors with the wealth of (secretly) collected data and to sensitize them towards a more conscious and responsible use of new technologies and their personal data.










Entwürfe
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––








–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Weitere Informationen auf der >> Webseite des Projekts<<
–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––






<<  zum 1. Miniprojekt: DREAM (Google Deep Dream)

<<  zum 2. Miniprojekt: DECODE (Codierungsmethoden)


zum 4. Miniprojekt: COLLECT(Projekt-Webseite) >>





© Katharina Buchhauser, 2017
In Zusammenarbeit mit Moby Digg
Dank an Xuyen Dam und Herburg Weiland



3. Miniprojekt: OBSERVE
2
21
0
Published:

3. Miniprojekt: OBSERVE

3rd miniproject on the topic of shaping utopia. Poster series and new exhibition concept on the subject of modern surveillance.
2
21
0
Published:

Tools