Project Views
561
Appreciations
35
Followers
1
Following
0
Peter Krahe
Fotografie Skulptur

Die Fotografie, die Peter Krahe von Jugend an begleitet, findet ihren Höhepunkt in der Umsetzung der Infrarotfotografie. Es entstehen Bilder der Allgäuer Landschaft mit faszinierender klarer Tiefenwirkung einerseits und mystisch anmutender Lichtmalerei in den Nebelbildern andere… Read More
Peter Krahe
Fotografie Skulptur

Die Fotografie, die Peter Krahe von Jugend an begleitet, findet ihren Höhepunkt in der Umsetzung der Infrarotfotografie. Es entstehen Bilder der Allgäuer Landschaft mit faszinierender klarer Tiefenwirkung einerseits und mystisch anmutender Lichtmalerei in den Nebelbildern andererseits.
Farbe ist in der Infrarotfotografie nur bedingt möglich, so ist die logische Konsequenz alles in schwarzweiss umzuwandeln. Starke kräftige Kontraste, das Weglassen der Farbe als störendes Element, zwingen den Blick des Betrachters sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Durch die dreidimensionale Bildwirkung springt das Auge von einem Detail zum anderen und wird genarrt, da alles Blattgrün in diesem Lichtwellenbereich weiss dargestellt wird. So ergeben sich herausragende und ungewöhnliche Bilder, die den Betrachter in ihren Bann ziehen.
Die Allgäuer Landschaft verändert sich gerade sehr schnell durch den Wandel der Milchviehhaltung, weg von den freilaufenden Kühen auf den Wiesen, hin zu den grossen Automatikställen. Sichtbar wird dies dadurch, dass die alten Weidezäune verschwinden, die Wiesen nur noch gemäht werden, seltener Heu gemacht wird, die alten Hütten und Stadel zerfallen und Kühe mit dem Klang ihrer Glocken immer seltener anzutreffen sind.
So versucht Peter Krahe diese Landschaft und ihre Besonderheiten in Bildern festzuhalten und zu dokumentieren.
Ein Beispiel hierfür ist das Bild „Ins Nirgendwo“, das in der Ausstellung zur Allgäuer Festwoche 2015 ausgestellt und von der Stadt Kempten angekauft wurde.
Read Less
Member since: