Add to Collection
About

About

Unterflursystem
Published:

Für erhöhte Lebensqualität in den Mega-Cities

Ein zweieinhalbwöchigesProjekt an der China Academy of art in Hangzhou.
In Zusammenarbeit mit Benjamin Overhoff und Erik Herr.
Unter der Leitung von Prof. Dieter Zimmer
Müll ist nicht gleich Müll. Neben Papier gehören Kunststoffe, Glas und Aluminium zu den Wertstoffen, die recycelt werden können.
Das intelligente Müllsystem kommuniziert hier nachvollziehbar, welcher Abfall in welchem Sammelbehälter entsorgt wird. Dabei müssen die unterschiedlichen Einsatzgebiete berücksichtigt werden.
Ob in innerstädtischen Fußgängerzonen oder in Wohnbebauungen,
vor
öffentlichen Einrichtungen wie Schulen oder Rathäusern oder
auf Park- und Spielplätzen
Größe und formale Erscheinungsform des Systems sollen sich dabei den unterschiedlichen Anforderungen anpassen.


Die große Attraktivität eines Unterflurmüllsystems besteht darin, dass bis zu 6 m³ Abfall unsichtbar unter der Erde gelagert werden kann. Das bedeutet nicht nur weniger Geruchsbelästigung für Passanten, sondern auch
weniger frequentierte Leerungen für die Stadtreinigung.
Die gestalterische Herausforderung liegt dabei in der sinnvollen Verbindung der sichtbaren und unsichtbaren Bestandteile. Oberhalb der Bodenoberfläche ist lediglich der vergleichsweise kleine Einwurfschacht zu sehen, der aber nur die Öffnung und Zuleitung zu dem unterirdischen Container bildet.