Add to Collection
Tools Used
About

About

"je m'épile, je controle ma pilosité et je suis un être responsable qui contrôle le monde autour de soi"
Published:
PERFORMANCE BY KARINA VILLAVICENCIO and VIDEO BY CAROLINA MORENO FLOREZ
AT Pony Royal Gallery, Siegfriedstraße 12, Neuköll. Berlin, GERMANY
SAT. NOV 3rd 9PM
PERFORMANCE BY KARINA VILLAVICENCIO and VIDEO BY CAROLINA MORENO FLOREZ
AT Pony Royal Gallery, Siegfriedstraße 12, Neuköll. Berlin, GERMANY
SAT. NOV 3rd 9PM

Das Abbild des Körpers ist ein wahrhaftiger Schriftzug des Ichs, mit welchem das Individuum sich selbst bestätigt und seine Identität bekräftigt die es ausgewählt hat. Heute betont der offizielle Diskurs die Wichtigkeit sichtbare Zeichen eines Körpers zu zeigen, die Überwachung und Disziplin gleichen. Überall habe Programme zur Veränderung des Körpers und genauer der Haut das Ziel, die Haut zu polieren, sie zu glätten, im übertragenen Sinne sie zu kontrollieren, zu zivilisieren. Es geht darum sie daran zu hindern zu degenerieren, sich unkontrolliert zu entwickeln. In diesem Zusammenhang bedeutet ein behaarter Körper, eine köperliche Vernachlässigung, ein verwahrloster entgleiteter Raum.

Foucault deutet in « Überwachen und Strafen » auf die Idee der Existenz einer "Anatomie politique" hin, dass heißt auf die soziale Kontrolle, die von unmerklichen Techniken ausgeht.
Diese würden durch minuziöse Techniken, oft winzig, eingeführt, welche von Wichtigkeit sind, weil sie eine gewisse Form des politischen Engagements und eine detaillierte Form des Körpers beschreiben. Eine neue Mikrophysik, ein neuer Mikrokosmos der Macht.

In diesem Zusammenhang lädt Karina Villavicencio den Zuschauer ein Kunsthandwerker des Körpers zu werden und die Macht durch eine solch intime Handlung herauszufordern, dass sie die Wahrheit des Menschseins erspüren läßt.