Add to Collection
About

About

no identity / Die Konzeptfotografie-Serie "no identity" soll den Identitäts- bzw Individualitätsverlust des Menschen zeigen. Als passendes Stilmi… Read More
no identity / Die Konzeptfotografie-Serie "no identity" soll den Identitäts- bzw Individualitätsverlust des Menschen zeigen. Als passendes Stilmittel erscheint hier die Darstellung der Menschen als identitäslose Hülle, ohne Mimik und ohne Unterschiede. Die Menschen, verpackt in Overalls und schwarzen, gesichtsverdeckenden Masken werden portraitiert und in Alltagssituationen dargestellt. Konsum und Gesellschaft haben den Menschen zu dem gemacht was er heute ist - ein willenloser Konformitist, welcher sich Identität erkauft und ohne Auto, Haus und andere Besitztümer den Bezug zu seinem Selbst mehr und mehr verliert. Die Kompositionen der einzelnen Fotos sollen einerseits die Melancholie festhalten, welche entseht, wenn sich der Mensch über die eigene Identitätlosigkeit bewusst wird, andererseits beeinhaltet die Fotostrecke auch Schnappschüsse, welche verbildlichen sollen, dass dieses eingehüllte und verschleierte Leben immer alltäglicher wird. Read Less
Published:
No Identity
Konzeptfotoreihe
no identity / Die Konzeptfotografie-Serie "no identity" soll den Identitäts- bzw Individualitätsverlust des Menschen zeigen. Als passendes Stilmittel erscheint hier die Darstellung der Menschen als identitäslose Hülle, ohne Mimik und ohne Unterschiede. Die Menschen, verpackt in Overalls und schwarzen, gesichtsverdeckenden Masken werden portraitiert und in Alltagssituationen dargestellt. Konsum und Gesellschaft haben den Menschen zu dem gemacht was er heute ist - ein willenloser Konformitist, welcher sich Identität erkauft und ohne Auto, Haus und andere Besitztümer den Bezug zu seinem Selbst mehr und mehr verliert. Die Kompositionen der einzelnen Fotos sollen einerseits die Melancholie festhalten, welche entseht, wenn sich der Mensch über die eigene Identitätlosigkeit bewusst wird, andererseits beeinhaltet die Fotostrecke auch Schnappschüsse, welche verbildlichen sollen, dass dieses eingehüllte und verschleierte Leben immer alltäglicher wird.