Add to Collection
About

About

BABY JET ist ein unterirdischer Magnetzug, der im Vakuumtunnel mit Überschallgeschwindigkeit fährt. Auf Initiative von lawine torrèn wurde dieses… Read More
BABY JET ist ein unterirdischer Magnetzug, der im Vakuumtunnel mit Überschallgeschwindigkeit fährt. Auf Initiative von lawine torrèn wurde dieses Verkehrsprojekt zusammen mit den ÖBB, dem Ars Electronica Futurelab und dem Linz Center of Mechatronics von der Realisierbarkeit bis zum Rapid Prototyping als „Concept Train“ entwickelt. Read Less
Published:
Linzer Klangworke  2010
babyjet product clip


Die Klangwolke 2010 ist ein Eisenbahnprojekt der Zukunft.
Das Künstlernetzwerk Lawine Torrèn unter der Leitung von Hubert Lepka wird
in der Abenddämmerung des 4. September 2010 den Donaupark in einen
“rechnenden Raum” verwandeln. Zum Soundtrack von Peter Valentin entsteht
vor den Augen des Publikums ein Thriller in Echtzeit. Drei Physiker des
Projektteams stellen in einem Überschall-Event-Experiment den Zug der
Zukunft live vor: BABY JET ist ein unterirdischer Magnetzug, der im Vakuumtunnel mit
Überschallgeschwindigkeit fährt.
Auf Initiative von lawine torrèn wurde dieses Verkehrsprojekt zusammen mit
den ÖBB, dem Ars Electronica Futurelab und dem Linz Center of Mechatronics
von der Realisierbarkeit bis zum Rapid Prototyping als „Concept Train“
entwickelt.

musik: peter valentin
video: stefan aglassinger
buch und songtexte: joey wimplinger
lichtdesign: frank lischka
pyrotechnik: christian czech
photographie: magdalena lepka
animation: daniel übleis | jürgen brunner
produktionsleitung: klaudia gründl
idee und regie: hubert lepka
gestaltung: lawine torrèn
brucknerhaus: wolfgang winkler
ars electronica futurelab: horst hörtner
lcm: peter hutterer
öbb: walter neumann | michael wimmer
ögeg: alexander loidl | günther oberbreyer
SCREEN CAPTURES
at the event