Add to Collection
About

About

CD for Days In Paradise
Published:
"Vergiss die Zeit" aus "Unbekannt aus Funk und Fernsehen"
Die Energie der Band zeigt sich in ihren Songs genauso wie bei Liveauftritten. Ganz klar, es geht um Energie, Aufladung, Verbreitung und Kommunikation. Kommunikation in dem Sinn, dass wenn man das Logo sieht sofort erkennt um wen es sich handelt. Der Zielgruppe entsprechend wurde die Typografie gesetzt. Als Grundschriftart wurde „Helvetica Ultra Compressed“ gewählt. Eigentlich eine sehr klare feste Schrift die nicht unbedingt zum charakter der Band passen würde. Die Schrift wurde aber durcheinandergewürfelt und enger gesetzt. Das so entstandene Schriftbild drückt ein freies, unbeschwertes Leben aus, jedoch weiß man, dass dahinter eine klare Strukturierung steckt ohne die das Wortbild, wie auch Days in Paradise selbst, nicht funktionieren würde. Der Blitz ist das allgemeine Symbol der Band und verbindet das Logo mit allen weiteren Objekten, die mit der Band zu tun haben. Der Blitz ersetzt gekonnt das „i“. Durch diesen Tausch wird das Logo noch weiter aufgeladen und dynamischer. Auch der Wiedererkennungswert wird durch die zwei Blitze im Schriftbild erheblich gesteigert und macht das Logo unverwechselbar.

Das Minilogo ist eine logische Ableitung des Basislogos. Für das Minilogo wurden die Initialen des Bandnamens verwendet. Der Blitz nimmt wie bei dem Basislogo den Platz des „i‘s“ ein und steht für dieses. So ist die Entschlüsselung des Logos für den Betrachter sehr einfach nachvollziehbar.
Eine Mutation dieses Logos wird auf der rechten Seite unten gezeigt. Das große „D“ wird zu einem kleinen „d“. Somit ist aus dem Minilogo ein einfaches Ambigramm geworden. Ein Ambigramm kann um 180 Grad gedreht werden und man sieht das exakt gleiche Logo nochmals. Eine bekannte Anwendung dieser Logoform wäre das Logo der Illuminaten.
Thanx to:Norbert Rusz & Barbara Szotrell for keeping us motivatedKathi Leitgeb & Nadja Katharina Rabitsch for the great live shotsand Days In Paradise