user's avatar
BACKstage - theatre magazine
Für die Freilichtspiele Schwäbisch Hall sollte ein Magazin konzipiert und gestaltet werden, welches das Theater und die Menschen vor und hinter der Bühne vorstellt, Auskunft über Spielzeiten und -orte gibt und Hintergrundinformationen liefert.
Basierend auf einigen vorgegebenen Parametern, wie den Schriftarten, dem Corporate Design des Theaters und Fotografien aus dem Backstage, entwickelte ich ein Magazin, welches durch die äußere Form eines langen Leporellos und den Druck mit einem Risographen bestimmt wird.
In diesem Projekt legte ich einen besonderen Schwerpunkt auf die äußere Form des Produktes. So wird der Inhalt nicht nur auf klassische Weise auf blätterbaren Einzel- und Doppelseiten präsentiert, sondern ist zusätzlich auf einem ausfaltbaren Streifen strukturiert. Dabei gehen die grafischen Elemente eines Kapitels (wie Illustrationen, Fotos, Überschriften) von einer Seite zur nächsten über, bilden so eine Einheit und trennen es gleichzeitig von den anderen ab.
Wenn die Leser_innen das Magazin in die Hand nehmen, können sie mit dem Medium interagieren, indem sie das Leporello auseinanderfalten und so dessen Struktur offenbaren. Die Zick-Zack-Form, die sich in diesem Prozess ergibt, ist eine Anspielung auf die Hauptbühne der Freilichtspiele; die Stücke finden auf der großen Treppe der Kirche in Schwäbisch Hall statt.

The task of this course was the conception and design of a magazine for the FREILICHTSPIELE SCHWÄBISCH HALL. It introduces the theatre, the actors and actress- es as well as the people working backstage, gives information about dates and locations of the plays and pro- vides interesting background details.
Based on some given parameters (typefaces, corporate design of the theatre and backstage photos) I developed a magazine, which is defined by its outer shape of a leporello. Printing with a risograph gives the magazine a special visual aesthetic.
In this project I put a main focus on the outer form of the magazine. The content is not only presented in a classic way on single or double pages, but also structured on one large foldable strip. The graphic elements of one topic (such as illustrations, photos and even headlines) transition from one page to the next, forming a unity of one thematic focus and at the same time seperating it from the others. When taking the magazine into their hands, the reader can interact with the medium by pulling out the leporello and thus revealing its structure. The zig-zag shape, that occurs in the process of unfolding the magazine, is a nod to the main stage of the theatre: the plays take place on the huge stairs in front of the church in Schwäbisch Hall.
BACKstage - theatre magazine
3
24
0
Published:

BACKstage - theatre magazine

The task of this course was the conception and design of a magazine for the FREILICHTSPIELE SCHWÄBISCH HALL. It introduces the theatre, the acto Read More
3
24
0
Published:

Tools