The project
The concept book "55.760 cm²" results in the course of the project "Zwischen Raum Zwischen Zeit" of Mattglanz Design and Ricardodesign. It contains several artworks analysing  the changing terms of "space" and "borders" in a globalized society. The title of the book is the sum (168 pages) of the area of each page (331 cm²). Instead of a conventional pagination you also have to orientate towards the abstract count of square centimeters. The result reflects the concept: The aim is to demonstrate the complexity of the postmodern term "space" by disorientation is triggered.
 

The concept
In a globalized society, which declared crossing the border as a positive act, space seems to play only a marginal role. The aim is to reduce distances and let them disappear. Space shrinks to a constantly determining size. Distance plays only a minor role in the specific processes of global society. However, despite many transnational tendencies space is not a meaningless subject. New Media forms an information society which is characterized by an excess of space. The cyberspace plays a significant role for this boundless society. Space must therefore be completely rethought and differentiated in the age of globalization. Instead of a completely unlimited world new borders are created.The former clear dividing line is transformed into a new wider area. A society raises, in which people are confronted with reappearance and disapperance of space and borders.
 
Das Projekt
Das Konzeptbuch "55.760 cm" ist das Resultat aus der theoretischen Auseinandersetzung mit der Thematik und der Begrifflickeit von "Raum" und "Grenzen" in einer globalisierten Welt. Das Werk ist im Rahmen einer Zusammenarbeit von Mattglanz Design und Ricardodesign entstanden. Die Arbeit beinhaltet  nicht nur die theoretische Auseinandersetzung, sondern zeigt auch die grafische Herangehensweise zu diesem Thema.
Der Titel 55.760 Quadratzentimeter ist daher das Ergebnis der Gesamtfläche der 168 Seiten und gleichzeitig Synonym für eine ganzheitliche Beschäftigung mit dem Thema Raum. Nicht nur die Arbeiten beschäftigen sich mit der Raumthematik, sondern das Buch selbst stellt auf unterschiedliche Weise die Raumwahrnehmung dar. Die fehlenden Seitenzahlen, die durch die bereits zurückgelegten Quadratzentimeter ausgetauscht wurden, führt zu einer bewussten Desorientierung auf der Fläche des Buches und unterstützt somit die Erkenntnis aus der theoretischen Forschungsarbeit: dass der Mensch sich in der Postmoderne, nach Orientierung suchend, inmitten unterschiedlicher Räume befindet. Die Raumwahrnehmung wird mit der zunehmenden Komplexität spätmoderner Bedingungen immer schwieriger.
 
Das Konzept
Der Frage des Raums – also der Frage danach, wo man sich aufhält, wo man herkommt, wo man hingeht, wo man Einlass erhält und wo er wem verweigert wird – kommt im Zeitalter der Globalisierung eine zunehmende Bedeutung zu. In einer globalisierten Welt, in welcher Grenzüberschreitung zum positiven Akt erklärt wurde, scheint Raum nur noch eine marginale Rolle zu spielen. Es gilt Entfernungen zu verkürzen und schlussendlich zum Verschwinden zu bringen. Der Realraum schrumpft zu einer sich stetig determinierenden Größe zusammen. Distanz spielt in der von globalen Prozessen bestimmten Gesellschaft nur mehr eine unter- geordnete Rolle. Trotz vielfältiger grenzüberschreitenden Tendenzen ist Raum jedoch keineswegs einer Bedeutungslosigkeit unterzogen. Medien werfen eine Informationsgesellschaft auf, die zunehmend durch ein Übermaß an räumlichen Bezügen gekennzeichnet ist. Diese schrankenlose, von Überfluss gekennzeichnete Welt gipfelt schlussendlich im Cyberspace. Raum muss daher im Zeitalter der Globalisierung völlig neu und differenzierter gedacht werden. Anstelle einer völlig entgrenzten Gesellschaft lässt sich durch den fortschreitenden Grenzabbau auch immer ein -aufbau beobachten. Die einst klare Trennlinie ist passé, sie transformiert zu einem neuen Zwischenraum, indem der Mensch inmitten sich ständig transformierenden Raumprozessen sein Dasein fristet. Eine Gesellschaft, ständig konfrontiert mit dem Wiederauftachen und Verschwinden von Raum und Grenzen.
55.760 cm² Conceptbook
112
1.6k
5
Published:

55.760 cm² Conceptbook

55.760 cm² is the result of a design project dealing with the topic of the postmodern space. The theoretical involvement was transformed into ill Read More
112
1.6k
5
Published: