Pollly
eine interaktive Skulptur: 
»Der Mensch hebt den Arm, der Mensch ballt die Faust, der Mensch ist die unlösliche Einheit und die absolute Quelle seiner Bewegungen. (…) er spricht mit seinem ganzen Körper.« 
Jean-Paul Sartre, 1948
 Drei gehängte polygone Formen laden die Betrachter*Innen zu einem spielerischen Interagieren, 
mit den Skulpturen ein. Durch die eigene Bewegung können sie den einzelnen Flächen von Pollly Licht 
geben. Die Lichtintensität wird durch die Dauer der jeweiligen Position gesteuert und reagiert auf die Geschwindigkeit mit der sich die Besucher*Innen bewegen. Der Mensch verändert das Sein der Skulptur. Die Form und die verschiedenen Ansichten sind der Skulptur ‚Le Cube‘ von Alberto Giacometti nachempfunden. 

2013, Hamburg
Team J. Nikoleit, L. Stolte, M. I. Suárez Hölters, Programmierung: S. Sahoo, M. Zajonz
Interaktive Installation (Dokumentation Film + Flyer) 
www.vimeo.com/326622-470

Ausstellung 13/04/2013, Lange Nacht der Museen im Bucerius Kunst Forum Hamburg 
Entstanden im Rahmen eines HAWilux Workshops. (www.hawilux.de) 
interaktives Projection mapping mit Processing und Kinect Kamera

Pollly
0
63
0
Published:
user's avatar
Janna Nikoleit