Jimjilbang – Das Badehaus 
border (as) space

Der konzeptuelle Entwurf eines unterirdischen Badehauses ‚jimjilbang‘ schafft Bewusstsein für den aktuellen Umgang mit der harten, trennenden Grenze zwischen Nord- und Südkorea. Innerhalb des alltäglichen Rahmens eines Badehauses ermöglichen fünf architektonische Situationen die Verhandlung der starren Grenze und schaffen so radikal erfahrbare neue Arten der (nicht-) Begegnung, Kommunikation und Auseinandersetzung zwischen den beiden Seiten.Die im Badehaus stattfindenden zweiseitigen Begegnungssituationen wurden in ein Ausstellungs-Exponat als ‚gebauter Grenzschnitt‘ übersetzt. Fünf Modelle ermöglichen dem Besucher, die Situationen im Korridor, in der Umkleide, im Pool, im Ruheraum und im Teeraum zu erleben. Dabei wird jeweils eine andere sinnliche Erfahrung, vom Hören über Sehen zum Fühlen und Riechen fokussiert. – Ausstellungsmodul und Wettbewerbsbeitrag (konzeptueller Entwurf)

 2016, Kiel
Team_ Jana Beckmann, Janna Nikoleit, Laura Stolte 
Kooperation_ Muthesius Kunsthochschule Kiel 

im Rahmen der Ausstellung ‚border (as) space‘ an der Muthesius Kunsthochschule, 
Wettbewerbsbeitrag „Borders – DMZ Underground Bathhouse“ Archoutloud

Jimjilbang – Das Badehaus
0
27
0
Published:

Jimjilbang – Das Badehaus

0
27
0
Published: