Gebaute Kommunikation
Gebaute Kommunikation

Offenheit, Transparenz und Kommunikation ist die Leitlinie für den von uns konzipierten Neubau in Walldorf.
Der zukunftsweisende Entwurf verdeutlicht den Kollaborationsgedanken moderner Arbeitswelten. Im Split Level angeordnete Geschosse schaffen Offenheit und Transparenz innerhalb des Neubaus und fördern gleichermaßen die „horizontale und vertikale“ Kommunikation in einer teambasierten Unternehmensstruktur.

Auf 16.000m² und mit Platz für 700 Mitarbeiter gliedern sich die zwei über einen Steg verbundenen Baukörper optimal in die städtebauliche Struktur ein. Durch ihre Verortung auf dem Baufeld akzentuieren die Körper nicht nur eine neue Mitte im Areal, sondern schaffen auch Freiflächen mit differenzierten Außenräumen, die zum Verweilen und Arbeiten im Freien einladen. Die flexible Nutzung zieht sich von außen nach innen. 

Begegnungen werden über Gestaltung forciert, Kommunikation wird so erlebbar. Als Metapher gilt die imposante Freitreppe in Gebäude A, an welche sich Café- und Kollaborationsbereiche ordnen. Von dort erfolgt auch der Zugang zu den in Split Leveln angelegten Open-Space-Bereichen. Eine großzügige Dachterrasse erweitert die Fläche und dient als Treffpunkt für Veranstaltungen.

Die drei Lichthöfe in Gebäude B versorgen die verschiedenen Ebenen in der Mittelzone mit Tageslicht. Durch die offene Gestaltung mit hohem Glasanteil wirken die Räume luftig, hell und einladend. Ein optisches Highlight setzt das grafische Kunstelement auf der Glasfläche des Lichthofes im Café-Bereich, welches sich über mehrere Stockwerke erstreckt.
Fotos: Zooey Braun
Gebaute Kommunikation
24
125
0
Published:

Gebaute Kommunikation

Der zukunftsweisende Entwurf versinnbildlicht den Kollaborationsgedanken moderner Arbeitswelten.
24
125
0
Published: