HAUS RIN  
EINZIGARTIGE LAGE

Das zu bebauende Grundstück befindet sich auf ca. 1.000 m Seehöhe und fällt auf einer Länge von 35 m mehr als 10 m ab. Der Ausblick ist atemberaubend. Man überblickt die südlichen Bergketten Kärntens, zu Füßen liegt der Ossiacher See und direkt gegenüber das Stift Ossiach.

Die Reaktion auf das Gelände ist ein dreigeschossiger Baukörper. Die einzelnen Ebenen reagieren mit unterschiedlichen Drehrichtungen auf das Gelände und schaffen durch ihre Positionierung spannende Raumabfolgen und geschützte Außenbereiche.
Der Sockel des Gebäudes wird als massiver, erdberührter Baukörper in das Gelände eingeschnitten. Um das Gebäude mit der Umgebung optimal zu verweben, wurde der Sockel parallel zu den Schichtenlinien und der die beiden Wohngeschoße beinhaltende Baukörper quer zu den Schichtenlinien positioniert. Durch diese Verdrehung entsteht im Bereich des Mittelgeschoßes eine hofartige, nach Süden und Westen hin offene Terrasse, die vor ungebetenen Blicken schützt, Winde abhält und einen geborgenen, privaten Außenraum mit herrlichem Panoramablick schafft.
Im Sockelgeschoss sind der Gästebereich, eine Wellnesszone und eine Bar samt Billardtisch untergebracht.

Das Erdgeschoß mit den Funktionen Wohnen, Kochen und Essen ist dreiseitig verglast. Die Ausblicksmöglichkeiten werden maximiert. 
Die Raumaufteilung im Obergeschoss, welches die Schlafzimmer und Bäder beinhaltet, folgt den Prinzipien des "offenen Wohnens". Die Bäder und Ankleiden werden ohne Gänge den Zimmern zugeteilt, es entstehen „fließende“ Räume.

Architektur: spado architects
Fotos: Christian Brandstätter