Colette – Claudine erwacht
3000
329
17
Published:
  • Add to Collection
  • Tools Used
  • About

    About

    „Claudine erwacht“ ist das erste Buch der berühmten Romanreihe der französischen Schriftstellerin, Varietékünstlerin und Journalistin Colette. Es… Read More
    „Claudine erwacht“ ist das erste Buch der berühmten Romanreihe der französischen Schriftstellerin, Varietékünstlerin und Journalistin Colette. Es erzählt von den Abenteuern des neugierigen, unbefangenen Provinzmädchens Claudine mit ihren wechselnden Launen und Phantasien. Die Autorin schildert auf besonders empfindsame aber auch drastische Weise die erotischen Früherlebnisse der fünfzehnjährigen Protagonistin und ihrer Klassenkameradinnen. In der Originalausgabe von 1900 wird die Autorin als „eine Dichterin der Natur und der Instinkte, der Tiere, der kleinen irdischen Dinge und Genüsse, eine Priesterin der Sinne und des Körpers, die erotische Empfindungen in feinsten Nuancen festzuhalten weiß“ beschrieben. Entstanden ist eine Reihe von vier Heften, die durch einen Schuber aus Graupappe zusammengefasst werden. Die inszenierte Innentypografie betont die lebhaften Dialoge des Romans und lässt die Dialogpartner aufeinander Bezug nehmen. Die zum Falz hin leuchtende Farbe des Papiers spiegelt die Intimität und Weiblichkeit der Protagonistin wieder. Das rohe Material des Schubers und die Einfachheit der Hefte erinnern an einen „Groschenroman“ und unterstreichen die Leichtigkeit der Lektüre. Die ursprünglich schrillen und markanten Titelbilder verschiedener Ausgaben des Romans finden sich ausschnittsweise als Scan auf der Heftreihe wieder und finden somit ihre ästhetische Übersetzung in die heutige Zeit. Der Titel wurde in einem Kupferton mit dem Siebdruckverfahren aufgetragen. Read Less
    Published: