Website Relaunch und Markenauftritt
Bingen bekommt eine Technische Hochschule und macht sich damit fit für die Zukunft

Vor noch gut einem Jahr stand die Fachhochschule in Bingen mit ihrer über hundertjährigen Historie vor einem Klärungs- und Umwandlungsprozess. Mittlerweile präsentiert sie sich in einem vollkommen neuen Auftritt, unter neuem Namen, mit neuem Logo und einer neuen Website. Diese Transformation, den Imagewandel von
„Fachhochschule Bingen“ zu „Technische Hochschule Bingen“ haben wir als Agentur begleitet und umgesetzt. In unserer Verantwortung lag die Modifikation des Logos, der Relaunch der Webseite und des Intranets sowie die Entwicklung einer crossmedialen Kampagne für die Technische Hochschule.
Das Projekt

Oberstes Ziel der Technischen Hochschule Bingen war es, künftig noch mehr Studierende in die Provinz nach Bingen zu locken, allein dafür ist eine attraktive und stimmige Eigenwerbung das A und O. Beim Relaunch der Webseite ging es also vor allem darum, die Studierenden der potentiellen zukünftigen Studierende anzusprechen. Die Entwicklung eines komplett neuen Internetauftrittes für eine Hochschule war eines unserer umfangreicheren und anspruchsvollen Projekte.
Die Zielsetzung

Neben dem Branding im Zuge der Umbenennung ging es bei dem Projekt um ein komplettes Redesign der Corporate Identity. Wir haben bei der technischen Realisierung versucht, Bildwelten mitent­stehen zu lassen, die das typische Campusleben im Kontext von Forschung und Lehre reflektieren, um einen lebendigen Eindruck bei den Besuchern der Seite zu hinterlassen. Bei dem Redesign der Corporate Identity haben wir besonders darauf geachtet, der Technischen Hochschule eine möglichst attraktive wie einfache und übersichtliche Außendarstellung zu verleihen. Der Technischen Hochschule Bingen wird es in Zukunft verstärkt darum gehen, Partnerschaften mit Vertretern der freien Wirtschaft und Sponsoren zu pflegen oder diese neu zu akquirieren. 
Wir standen zudem vor der Herausforderung, gut 2.500 einzelne Internetseiten in der Tiefenstruktur der alten Website zu durchforsten und diese Masse an Information bündiger und nach einem schlüssigerem Konzept zu reorganisieren. Die alte Website verfügte über eine sehr hohe Informationsdichte und über zahlreiche relevante Inhalte, die optimal für die unterschiedlichen Zielgruppen öffentlich zugänglich gemacht werden mussten. Gerade in Zeiten, in denen Begriffe wie „Content Marketing“, „digitale Kommunikationsstrategie“ und „Suchmaschinenoptimierung“ immer wichtiger für Unternehmen, Institutionen und Bildungseinrichtungen werden, gilt es umso mehr, interessante Inhalte zu identifizieren und klar an die Zielgruppe zu kommunizieren. Das hat u.a. eine deutliche Steigerung der Sichtbarkeit im Netz aber auch in der öffentlichen Wahrnehmung zur Folge. Schnell wurde klar, dass die Webseite für die Zukunft als ein Schaufenster nach außen zu denken und zu konzipieren ist und die vielfältigen internen Lehrinhalte etc. in das neu zu entwickelnde Intranet wandern. - Beides stellte die zwei großen Teile des Gesamtprojekts dar.
Das Vorgehen

Mit dem schlüssigen Konzept und der dazugehörigen Infrastruktur konnten wir uns im Vergabeverfahren gegen vier andere Agenturen durchsetzen. Neben dem Webseitenkonzept und einer damit einhergehenden Werbekampagne auf Litfasssäulen und Plakaten ebenfalls ausschlaggebend war das Thema „Change-Management“, das wir angeboten haben, um den Veränderungs- und Transformationsprozess als Imagewandel möglichst transparent zu gestalten. 
Kernelement der Projektrealisierung waren die zahlreichen projektbegleitenden Workshops, die man sich gemeinsam mit der Technischen Hochschule Bingen vorgenommen hatte. In diesen hochschulinternen Arbeitsgruppen wurde über das Konzept, die Fragen nach der Redaktion der Inhalte und über die Möglichkeit einer probaten, übersichtlichen Neuorganisation des Intranets diskutiert, sowie Fragen über Typografie, Design und Gestaltung und das entsprechende Marketing erörtert.
Wer jetzt einen Blick auf den neuen Internetauftritt der Technischen Hochschule Bingen wirft, dem fallen sofort die Leuchtturmprojekte ins Auge, die an der Hochschule entstanden sind. Unter dem Menüpunkt „Forschung“ etwa findet sich der Hinweis auf bedeutende Fallstudien und Projekte der Hochschule, die als Vorzeigeobjekte präsentiert werden. So etwa der Hinweis darauf, dass man in Bingen akribisch an der Weiterentwicklung von Drohnen für die Nutzung als Transportmittel in der Landwirtschaft arbeitet. Unter dem Stichwort BIRD verbirgt sich die erste „Binger Intelligent Radar Drohne“. 

Die verschiedenen Aspekte der Technischen Hochschule Bingen im Sinne eines Spagates von wissenschaftlicher Forschung und Lehre auf der einen Seite und dem Leben auf dem Campus, inklusive der besonderen Auszeichnungen für herausragende Leistungen der Studierenden oder ehemaliger Studierender und Feiern und Festivitäten auf der anderen sind optimal auf der Webseite arrangiert worden.
Entwicklungsstand / Abschluss

Am 1.6.2016 ging die neue Webseite der Technischen Hochschule Bingen online und erfreut sich bis heute vieler Besucher. Natürlich wird es eine Zeit dauern, bis sich der neue Name und der Wiedererkennungswert des neuen Brandings beim Zielpublikum, also bei potentiellen zukünftigen Studierenden, Eltern, wissenschaftlichen Angestellten oder Angestellten der Verwaltung, bei den Doktoren und Professoren durchgesetzt hat, aber wir sind sehr zuversichtlich in dieser Hinsicht, haben bislang nur positive Kritik erhalten und sehen dies auch in den Web-Statistiken. Die Seite genießt bereits jetzt eine hohe Akzeptanz!

Weiterer Beitrag auf swr.de. Hier geht es zum Beitrag:
Aus Fachhochschule wird Technische Hochschule