IN FUEL WE TRUST
Kalender 2017
 
„IN FUEL WE TRUST“ ist eine Hommage ans Altblech, eine Liebeserklärung an simple Technik und Fahrzeuge mit Geschichte.
Titelbild
Opel Ascona A Voyage   |   Bj. 1975   |   170 PS

„Mein Chef hatte das Auto als Unfallwagen 13 Jahre in einer Scheune stehen. Es war Liebe auf den ersten Blick! Ich hab ihn in 2,5 Jahren komplett neu aufgebaut. Jetzt hat er einen deutlich größeren Motor und ist aufs Wichtigste reduziert. Was mich begeistert? Die simple Technik. Keine unnötigen Knöpfchen, Lichter und Spielerein. Einfach nur fahren.“ – Manuel
Ducati Pantah 500SL   |   Bj. 1977   |   62 PS

"Mit 26 Jahren habe ich im Seitenwagen mit dem Rennsport angefangen. 2012 habe ich mir 2 Straßen-Pantahs gekauft und daraus ein Rennmotorrad gebaut. Damit bin ich gleich im ersten Rennen auf Platz 2 gefahren und wurde seitdem jedes Jahr deutscher Meister in der Klassik 500. Was mich begeistert? Ich setze mich aufs Motorrad und bin daheim.“ – Peter
Opel Kadett C GTE   |   Bj. 1975   |   154 PS

„Ich war schon immer Kadett- und Motorsport-begeistert. Ich hatte einfach Bock auf einen unverbastelten GTE, wie damals im Katalog. Das war mein 23. Kadett. Und ich hab ihn für ‘nen Kasten Bier bekommen. Was mich begeistert? Das Zeitgefühl der 70er mit richtig Leistung. Das Auto ist der Männertraum einer ganzen Generation.“ ­– Markus
VW-Porsche 914   |   Bj. 1972   |   110 PS

„Mit 19 hab ich ihn als einen Haufen Kernschrott gekauft, bin 100 km gefahren und hab ihn für 10 Jahre weggestellt. Pünktlich zum 30. Geburtstag war der neu aufgebaute 110 PS- Motor drin, alles geschweißt und selbst restauriert. Was mich begeistert? Es ist ‘ne Krawallkiste. Dieses ursprüngliche, pure Gefühl bringt mich nach ‘nem stressigen Tag runter.“ – Axel
Herkules K50 RX   |   Bj. 1972   |   6,25 PS

"Ich hatte schon viele Motorräder. Aber irgendwann wollte ich wieder eine Herkules, wie in meiner Jugend. 2010 hab ich mir aus lauter Ersatzteilen eine Zusammengebaut – nicht original, sondern sportlich, schlank, mit so wenig wie möglich dran. Was mich begeistert? Sie ist klein, leicht, handlich, schnell. Und du fühlst dich wieder wie mit 16. Das ist ein Stück Jugend.“ – Fritz
Opel Kadett C Limousine   |   Bj. 1975   |   52 PS

„Ich bekam ihn von einem Freund geschenkt, weil er meinen Panda zu Schrott gefahren hat. Der Kadett war bis vor 5 Jahren mein Alltagsauto und Sommer wie Winter extrem zuverlässig. Dann hieß es Schrott oder Restauration. Nach 2 Jahren war er dann auch nicht mehr sandbeige, sondern endlich grün. Was mich begeistert? Wie man mit so wenig so glücklich sein kann.“ – Elke 
Mercedes Benz C123 230CE   |   Bj. 1982   |   136 PS

„Früher sind wir mit ‘nem Diesel 123er und Wohnwagen nach Südfrankreich in den Urlaub gefahren und ich saß als Kind hinten auf diesem Sofa. Vor ein paar Jahren hatte ich ein bisschen Geld übrig und wollte es nicht auf der Bank lassen. Ich wollte etwas haben, woran ich immer Freude habe. Das ist mehr wert als Geld. Was mich begeistert? Ich fühl mich darin einfach gut aufgehoben.“ – Christian
BMW E21 320/4   |   Bj. 1976   |   109 PS

„Viele meiner Freunde hatten ‘nen E30. Das ist für mich ein Stück Jugend. Wir haben viel erlebt mit den Autos – Disco, lange Urlaubsfahrten, die erste Freiheit. Das hat mich nie losgelassen. Und heute wie damals fahren wir mit dem BMW in den Urlaub. Was mich begeistert? Er ist ein Freund in Autoform, ein Lebensgefühl. Er strahlt dich an, wenn du die Garage öffnest.“ – Toni 
Harley Davidson 63 FL   |   Bj. 1963   |   65 PS

Mit 15 habe ich mein erstes Mofa gekauft. Mit den Kumpels rumfahren und schrauben – so hat alles angefangen. Irgendwann hab ich zum ersten Mal diesen geilen Harleysound gehört und war infiziert. In den 90ern habe ich mir dann eine gebaut, so wie ich sie wollte. Was mich begeistert? Meine Karren waren immer das Größte für mich. Es ist Freiheit, Unabhängigkeit, Freundschaft. Es ist das Leben mit der Harley.“ – Andree
VW Typ 2 T2 Pritsche   |   Bj. 1971   |   52 PS

„Meinen ersten VW hab ich mit 21 gekauft. Einen Käfer – einfach gebaut und billig. Ideal zum Schrauben. Der Käfer blieb nicht der einzige und irgendwann kamen die Bullis dazu. Die blaue Pritsche musste ich einfach haben. Einzigartiger Originalzustand. Der Vorbesitzer hat sie nur für seine Obstwiese genutzt. Was mich begeistert? Der Kontakt zum reinen Fahren. Man spürt die Technik, die Straße, einfach alles ...“ – Oliver
Opel Commodore A GS Coupé   |   Bj. 1969   |   145 PS

„Ich wollte einen Oldi. Nach ‘nem halben Jahr fand ich diesen und verliebte mich sofort. Dann der Klassiker: nur schnell TÜV machen und fahren. Von wegen! Nach 5 Jahren war ich endlich fertig mit der Restauration. Was mich begeistert? Es fühlt sich an, als würdest du mit ‘nem Sofa durch den Schwarzwald fahren. Entschleunigung pur.“ – Martin
Porsche 911 Carrera   |   Bj. 1986   |   217 PS

„Den Porsche habe ich von meinem Vater, genauso wie die Liebe zu alten Autos. Unter 25 Jahren geht gar nix. Das ist einfach ‘ne andere Fahrkultur. Alles ist lauter und will bedient werden, aber dafür blinkt kein gelbes Ausrufezeichen, wenn du das Gas durchtrittst. Was mich begeistert? Der Porsche ist pure Freude, Sound, Kraft und perfekte Technik.“ – Daniel
Gruppenbild

„Freiwillig Oldtimer zu fotografieren, ist eigentlich total bescheuert. Die sind viel komplizierter als neue Autos. Saubere Verläufe sind auf den alten, unregelmäßigen Karossen fast unmöglich, da wird heute viel präziser gefertigt. Dazu ist der Lack meist unifarben, stumpf und verkratzt, oder sogar mit der Dose selbst lackiert.
Es ist deutlich einfacher, ‘nen neuen Lamborghini mit seinen markanten Linien zu fotografieren. Der sieht einfach immer krass aus. Da kannst du gar nix falsch machen. Bei Oldtimern musst du schon genauer suchen, was das Beste für das Auto ist.
Warum tue ich das also? Ich liebe Oldtimer.
Was mich und alle, die hier mitgewirkt haben, an alten Autos begeistert, sind die Geschichte und das Lebensgefühl, die einfache, beherrschbare Technik, das Gefühl, dass die Zeit kurz inne hält. Einfach pure Freude und Freiheit. Darum fahren wir Oldtimer. Und deshalb fotografiere ich sie auch immer wieder, weil ich‘s einfach mag.“ – Mirko
Moods...
Titelbild mit UV-Lack
Titelbild mit UV-Lack
Musterseite Januar
Verpackung Karton mit Logo-Stempel
IN FUEL WE TRUST - Oldtimer Calendar
1753
32849
61
Published: