Bei den Inuits in Nordwest-Grönland
75°N

Nach über 20 Jahren reiste ich im Februar 2013 wieder einmal nach Grönland. Und dieses Mal gleich richtig im Winter und ganz weit nördlich! Während 10 Tagen durfte ich am Leben der Inuit im Dorf Kullorsuaq teilnehmen. Seehund-Jagd mit Netzen unter dem Meereis – Fischfang auf dem Eis – Sonnenaufgang über dem Inlandeis – tolle Lichtstimmungen – mitfahren auf dem Hundeschlitten und Skidoo. Und das alles bei Temperaturen von minus 25 bis 30 Grad – ein grossartiges Erlebnis!

Eine Deutsche Freundin von mir ist verheiratet mit einem Inuit und lebt seit vielen Jahren in Kullorsuaq, im Nordwesten von Grönland.  Kullorsuaq liegt knapp unter dem 75. Breitengrad und ist mit gut 440 Einwohnern das grösste Dorf in Grönland. Der grönländische Name Kullorsuaq bedeutet «Der grosse Daumen», benannt nach dem gleichnamigen, dort zu findenden grossen Felsen (dänisch Djævlens Tommelfinger, «Daumen des Teufels»), der wie ein Daumen aussieht.
Bei den Inuits in Nordwest-Grönland
14
92
1
Published:

Bei den Inuits in Nordwest-Grönland

Aufenthalt bei Inuits in Nordwest-Grönland im Februar/März
14
92
1
Published: