• Add to Collection
  • About

    About

    BüroService Kronberg präsentiert sein Schreibservice Glossar in Wort und Bild. Unser Schreibservice übernimmt manuelle Schreibarbeiten für Hausha… Read More
    BüroService Kronberg präsentiert sein Schreibservice Glossar in Wort und Bild. Unser Schreibservice übernimmt manuelle Schreibarbeiten für Haushalte und Firmen im deutschsprachigen Raum, wie bspw. die Adresseingabe und die Datenerfassung. Read Less
    Published:
Glossar Schreibservice A-Z
präsentiert von BüroService Kronberg
Unser Schreibservice übernimmt manuelle Schreibarbeiten für Haushalte und Firmen imdeutschsprachigen Raum, wie bspw. die Adresseingabe und die Datenerfassung
Sie sind auf der Suchenach einem Büroservice, der Ihnen hilft Ihre Schreibarbeiten zu erledigen undIhnen den Rücken freihält, damit Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrierenkönnen. Was immer Sie an Schreibarbeiten haben, wie Adresseingabe undDatenerfassung – unser fastNOTE SchreibService unterstützt Sie dabei.Professionell, gewissenhaft, termingerecht und vertraulich erledigen wir IhreSchreibarbeiten. Beispiel: http://www.jens-kronberg.de/bueroservice.php
Unter Ablage kann man verschiedenes verstehen. BeiBehörden bezeichnet man die Ablage auch als Registratur in der Aktenverwaltung.In der EDV gibt es eine Zwischen-Ablage (Clipboard) oder Ablage-Mappe welcheals Zwischenspeicherbereich für den einfachen Austausch von Daten zwischenProgrammen genutzt wird. Zudem findet man auf fast jedem Schreibtisch eineAblage, um Unterlagen für eine spätereVerarbeitung aufzubewahren. Beispiel: www.fastnote.de/abtippen.php
Abtippen heißt, das Daten manuell (per Hand) aus einerTextdatei oder anderen Vorlage in eine online Datenbank oder Excel übertragenwerden. Beim abtippen ist im eigentlichen Sinn das eingeben mittels Tastaturgemeint. Man kann abtippen auch anders bezeichnen und schreiben, wie unteranderem abgetippt, kopieren, duplizieren, abschreiben, abtippen, übernehmen,eingeben, einschreiben, abschreiben und so weiter. Beispiel: www.fastnote.de/post.php
Das Adressbuch beinhaltet eine Adressensammlung.Hierbei kann das Adressbuch auch ein Telefonbuch sein oder ein kleines Heft mitpersönlichen Adresseinträgen. Benötigt wird ein Adressbuch bei Firmen und auchbei Privatpersonen die einen großen Bekanntenkreis haben und sich die vielenDaten nicht merken können oder wollen. Beispiel: www.fastnote.de/kataloge.php
Eine Adressen-CD enthält, wie der Name schon sagtAdressen. Diese Adressen-CD kann man käuflich erwerben oder auch selbsterstellen. Hierbei Wählt man das passende Format und fügt alle vorhandenenAdressen ein. Eine gekaufte Adressen-CD enthält oft allgemeine Adressdaten oderspeziell auserwählte Daten. Beispiel: www.fastnote.de/einfuegen.php
Bei der Anschriftenermittlung werden bestimmte Datendie zu einer Person oder Adresse gehören ermittelt. Nicht viele Dienstleisterbeherrschen die Anschriftenermittlung richtig. Viele dubiose Anbieter tummelnsich heutzutage auf dem Markt und bieten die Anschriftenermittlung an. Dahersollte man bevor man dbzgl. Aufträge verteilt genauer hinschauen. Beispiel: www.fastnote.de/post.php

Aufzeichnungen sind Aufnahmen oder Mitschnitte. Soeine Aufzeichnung kann in Bild- und Ton-Form vorliegen.Mitunter werden aber auch Mitschriften als Aufzeichnungen bezeichnet. Beispiel:www.fastnote.de/digitalisieren.php

Wenn man von einem backup spricht ist damit dieDatensicherung gemeint. Beim backup werden die Daten in ein anderes Systemkopiert. Falls aus welchen Grund auch immer Daten verloren gehen sollten kannman sich diese durch die Sicherungskopie, dem backup wieder herstellen.Beispiel: www.fastnote.de/service.php
Bangkok (ganz wörtlich übersetzt: Dorf imPflaumenhain). Offiziell im Thai: Krung Thep Mahanakhon, kurz auch Krung Thep -Stadt der Engel. Bangkok ist seit 1782 die Hauptstadt des KönigreichesThailand. Bangkok ist mit eines der Interessantesten Städte in Asien und immerein Besuch wert. Wie jede Stadt hat auch Bangkok mehre Gesichter, die es zuentdecken gilt. In Bangkok trifft sich alles was in Thailand unterwegs ist,alleine schon weil Bangkok ein Hauptflugverkehrsknotenpunkt von Asien ist. Bangkokist riesig und wächst von Tag zu Tag, was leider auch ein Manko ist, denn wernicht mitwächst, geht schnell unter. Somit kann mal auch die Vielschichtigkeitder Stadt erkennen. Wer Bangkok einmal besucht sollte sich alles ansehen, alleswas die Stadt zu bieten hat, alles was Bangkok ausmacht und alles was Bangkokwirklich ist. Viele Touristen sehen nicht das wahre Bangkok. Sie sehen nur wassie sehen wollen und sollen. Doch wer richtig hinschaut und tiefer insGeschehen blickt, dem wird die Stadt in einem viel schönerem und wirklicheremLicht und Dasein erscheinen. Beispiel: www.seacn.de/chiangmai.php
Zu den Büroservice Utensilien gehören Bleistifte. Miteinem Bleistift lassen sich leicht kurze Notizen machen, die man nach Beliebenändern und wieder entfernen kann mittels eines Radiergummis. Unser Schreibdienst hat sich daraufspezialisiert handschriftliche Notizen sorgfältig und vertraulich abzutippenund im Computer zu speichern. Beispiel: www.fastnote.de/service.php
Der Briefumschlag wird auch Kuvert genannt und ist dieHülle bzw. Die Verpackung eines Briefes. Der erste Briefumschlag kam im Jahre1820 auf den Markt und war eine Erfindung von S. K. Brewer. Ein heutigerBriefumschlag muss beschreib und bedruckbar sein, sowie undurchsichtig, wobeidieser aus verschiedenen Materialien bestehen kann. Beispiel: http://www.fastnote.de/post.php
Büroarbeit, diese Tätigkeit ist leicht ausgesprochenund wird oft sehr unterschätzt. Schon kleinste Ergebnisse oder Arbeitenerfordern einen enormen Aufwand. Büroarbeit ist früher eine belächelteTätigkeit gewesen und auch nicht ganz so beliebt. Letztendlich jedoch ist dieBüroarbeit ein wichtiger Faktor und auch beliebter. Beispiel: http://www.jens-kronberg.de
Zu den wohl bekanntesten Büro Utensilien gehören dieBüroklammern, mit Ihnen lassen sich einfach und problemlos Dokumentezusammenheften ohne diese dabei u beschädigen. Büroklammern gibt es in denverschiedensten Ausführungen. Beispiel: http://www.jens-kronberg.de
Büroservice beschreibt die Tätigkeit von Unternehmendie als Auftragsnehmer für den Auftragsgeber Büroarbeiten übernehmen. UnterBüroservice versteht man die klassischen Bürotätigkeiten wie Buchhaltung,Kommunikation mit dem Kunden, Telefonservice und Inkasso. Aber auch dieBereitstellung der Geschäftsadresse (Bereitstellung von Meeting-Räumen) gehörtzu dem Bereich Büroservice. Mit weiterem technischen Fortschritt, Platzmangelund steigenden Kosten wird der Büroservice als virtuelles Büro immer gefragterund ist schon heute nicht mehr wegzudenken. Beipiel: http://www.jens-kronberg.de
Die Business Card ist eine Visitenkarte, dieBezeichnung kommt aus dem Englischen und ist aber schon sehr im deutschenSprachgebrauch verankert. Die Business Card enthält alle Daten von einer Personund ggf. zum Unternehmen, für das diese Person tätig ist. Fast jederGeschäftsmann hat eine personalisierte Business Card und Sammler sind ganzverrückt danach und haben schon einige Schätze, immerhin gibt es diese seit dem18 Jahrhundert. Beispiel: http://www.fastnote.de/vcard.php
Der Begriff Computer kommt ursprünglich demLateinischen und bedeutet so viel wie zusammenrechnen. Der erste Computer wurde1938 von Konrad Zuse gebaut. Mit einem Computer, welcher auch Rechner genanntwird, kann man Daten in Rechenvorschrift verarbeiten. Beispiel: http://www.fastnote.de/fastnote.php
Die Bezeichnung copy & paste bezieht sich auf eineTätigkeit, bei der Daten von einer Quelle zu einem anderen Medium per copy& paste übertragen werden. Weitere Schreibweisen für copy & paste sindC&P, copy and paste, Copy und Paste, Kopieren und Einsetzen oder copy´n´paste, copypaste, copy paste, copy-paste. Andere Bezeichnungen für Copy sindkopieren, imitieren, wiedergeben, nachformen, abziehen, nacharmen, nachbilden,abschreiben, Licht Pauschen, abmalen, abzeichnen, ablichten, fotokopieren undreproduzieren. Beispiel: http://www.fastnote.de/einfuegen.php
Die Bezeichnung Copy wird im Allgemeinen das Duplikatvon einem Dokument oder Produkt genannt. Es ist somit das Ergebnis derReproduktion. Zudem kann es auch eine Abschrift von einem Dokument sein.Heutzutage findet man viele Copy-Bezeichnungen, die aber mehr oder wenigerentfernt damit etwas zu tun haben. Auch in einem Schreibbüro findet man denBegriff Copy. Dieser ist hierbei auf die Tätigkeit oder auf Dokumente bezogen.Andere Bezeichnungen für Copy sind kopieren, imitieren, wiedergeben, nachformen, abziehen, nachahmen, nachbilden, abschreiben, licht Pauschen, abmalen,abzeichnen, ablichten, fotokopieren und reproduzieren. Beispiel: http://www.fastnote.de/einfuegen.php
Coupons (franz. = schneiden; ausschneiden) sind kleinePapierstücke, welche meist die Einlösung eines Guthabens oder Gewinnsberechtigt. Historisch gesehen hatten Coupons als Wertpapier im Börsensystemeine Bedeutung. Heute werden Coupons (auch Kupons geschrieben) im Marketingverwendet, wobei diese Art auch Couponing genannt wird. Beispiel: http://www.fastnote.de/karten.php
Daten sind Information z. B. Größe, Massen, Zahlen diein jedem Bereich des Lebens zu finden sind. Ohne Daten gebe es kein System,keine Ordnung und keine Technik. Daten sind sämtliche Informationseinheiten aufdenen alles aufgebaut ist. Bisher gewonnen Daten helfen dem Aufbau und derErstellung von weiteren Daten. Demzufolge sind Daten in allen Bereichen extremempfindlich und die Sicherung derer sehr wichtig. Beispiel: http://www.seacn.de/service-dataprocessing.php
Ein Datenblatt gibt der Hersteller eines Produktsheraus. Mit diesem Datenblatt erläutert wird dem Entwickler welcher das Produktoder es als Bauteil verwenden möchte die genauen Eigenschaften undEinsatzmöglichkeiten. Die Datenblatt-Größe richtet sich nach der Einfachheitdes Produkts. Hierbei kann es sich um eine oder um hunderte Seiten handeln. DasDatenblatt gibt es in der Elektronik oder auch zu mechanischen Bauelementenoder Apparaten, beispielsweise bei Werkstoffen, Chemikalien und Autos.Beispiel: http://www.fastnote.de/dokumente.php
Als Datenbogen wird ein “vereinheitlichtes”,“konformes“ oder “normiertes“ Papier bezeichnet. Man kann ein Datenbogen auchals Formular bezeichnen, welches zur Prozessvereinfachung dient. EinenDatenbogen kann man daher überall in fast allen Lebensbereichen vorfinden.Beispiel: http://www.fastnote.de/dokumente.php
Eine Dateneingabe erfolgt über die Maus und Tastatur,bei der Tätigkeit am Computer. Möglich ist die Dateneingabe auch über dasEinlesen einer Datei oder über das Netzwerk. Verschiedene Informationen (Zahlen,Wörter, Zeichen) werden bei der Dateneingabe an das System übermittelt. AlsDateneingabe wird auch die Übergabe von Daten an verschiedene Programme und dieÜbergabe von Daten an dessen Teilstrukturen wie beispielsweise Funktionenbezeichnet. Beispiel: http://www.fastnote.de/service.php
Die Datenerfassung hat in verschiedenen Bereichen eineunterschiedliche Bedeutung. Allgemein ist die Datenerfassung eine Sammlung vonInformationen. Diese wird benötigt damit eine Weiterver- und Bearbeitungerfolgen kann. Nur mittels Datenerfassung können unter anderem Listen,Statistiken, Planungen und Berechnungen entstehen. Zum Beispiel der Bereich desHandels. Hier erfolgt die Datenerfassung mittels Scanner, welcher den Barcodebzw. der Zeichenfolge identifiziert. Mit dieser Datenerfassung könnenWaren-Eingänge und -Ausgänge kontrolliert werden, neue Bestellungen erfolgenund der Bedarf der Produktpalette gesteuert werden. Beispiel: http://www.fastnote.de/artikel.php
DIN Normen sind vom Deutschen Institut für Normungerarbeitete Empfehlungen. DIN Normen sind immer gleich bleibende Eigenschaften.Somit können DIN Normen eine Qualität oder ein Herstellungsverfahrenwiederspiegeln. Es gibt fast für alles DIN Normen, wie zum Beispiel für dasBrief schreiben die DIN Norm 5008. Beispiel: http://www.fastnote.de/dokumente.php
Die direct mail bezieht sich auf den BereichMarketing. Oftmals findet man diese Bezeichnung in der Kaltakquise. Übersetztheißt direct mail direkte elektronische Post und kommt aus dem englischen. Diedirect mail ist also eine direkt zum Empfänger zugestellte E-Mail. Beispiel: http://www.fastnote.de/post.php
Direct marketing ist in unserer Zeit eine wichtigeMaßnahme zur Neukundengewinnung. Die Bezeichnung direct marketing kommt aus demenglischen und ist vielen ein Begriff. Für Unternehmen ist direct marketing einNotwendiges Übel um auf dem ständig wachsenden Markt bestehen zu bleiben.Beispiel: http://www.fastnote.de/einfuegen.php
Einoft gehörter und sehr weitgreifender Begriff ist "Dokument". Aber wasversteht man unter einem Dokument? Muss ein Dokument unterschrieben sein damitman es als Dokument bezeichnen kann? Laut heutiger Definition wird eine dokumentarischeBezugseinheit kurz als Dokument bezeichnet. Die ursprüngliche Definition vonDokument war "Das zur Beschreibung über etwas oder zur Erhellung von etwasDienliche". Weitere Bezeichnungen sind Dokumente, Nachweise, Belege,Quittungen, Material, Hilfsmittel, Quellen, Unterlagen oder auch der Ausweis.In der ISO 9001:2000, Lenkung von Dokumenten kann man nachlesen was die Normbzgl. Unterschrift eines Dokumentes fordert. Aber generell gilt das einDokument nicht unterschrieben werden muss um als Dokument bezeichnet werdenkann. Zudem kann die Freigabe von Dokumenten heutzutage auch digital, ohneUnterschrift, erfolgen. Beispiel: http://www.fastnote.de/dokumente.php
Die Dokumentenablage wird benötigt um eine Ordnung beiden Dokumenten beizubehalten. Mit der Dokumentenablage können Dokumenteverstaut werden und sind so für den nächsten Task griffbereit. DieDokumentenablage kann auch Ablage oder Postkorb bezeichnet werden. Beispiel: http://www.fastnote.de/abtippen.php
Daten kann man in den PC über eine Tastatur eingeben.Dieses eingeben nennt man auch händische oder manuelle Eingabe. Das eingebenwird auch abtippen oder abschreiben bezeichnet. Beispiel: http://www.fastnote.de/dokumente.php
Email Adressen sind heutzutage sehr wichtig um übersInternet Post zu versenden. Email Adressen fürs Marketing kann man von vielenAnbietern auch kaufen oder selbst recherchieren. Für gute Email Adressenbenötigt man einen qualitativen Anbieter, welcher die Adressen ermittelt. Beispiel:http://www.fastnote.de/kataloge.php
E-Mailing kommt aus dem englischen und bedeutetübersetzt elektronische Post. die Bezeichnung e-Mailing wird meist im Marketingverwendet. Durch das e-Mailing versucht man Neukunden zu bekommen oder auchAltkunden wieder neu zu erwecken. Beispiel: http://www.fastnote.de/einfuegen.php
E-work ist Arbeit die es ermöglicht unabhängig dieseauszuführen. Jeder kann e-work machen und die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Mankann zum Beispiel in China auf einen Berg sitzen und dort, wenn es einenInternetanschluss gibt, die e-work machen. Beispiel: http://www.fastnote.de/fastnote.php
Excel ist von Windows und ein Tabellenprogramm. Datenkönnen in Excel erfasst werden und entsprechend nach Kriterien sortiert werden.Excel hat die Computerarbeit revolutioniert und ist heute nicht mehrwegzudenken. Beispiel: http://www.fastnote.de/belege.php
Excel Tabellen sind eine Erleichterung desArbeitsalltags. In diesen Excel Tabellen können Daten systematisch geordnet undgelistet werden. Excel Tabellen enthalten Unmengen an Funktionen und ist daherist das Programm nicht für jeden leicht zu benutzen. Beispiel: http://www.fastnote.de/dokumente.php
Unser Schreibdienst fastNOTE SchreibService erledigtmanuelle Schreibarbeiten für Haushalte und Unternehmen im deutschsprachigenRaum. Schreibarbeiten wie Adresseingabe und Datenerfassung. Wir tippen Adressenoder Daten ab, schreiben handschriftliche Aufzeichnungen ab und speichern dieseim Computer, übertragen per copy & paste Inhalte in Excel. Gewissenhaft,termingerecht und vertraulich erledigen wir Ihre Schreibarbeiten.. Beispiel: http://www.fastnote.de
Zu den Büro Utensilien gehören zum Beispiel auchFaserschreiber. Mit den Faserschreibern lassen sich problemlos wichtige Stellenin einem Text markieren. Faserschreiber gibt es in den allermöglichsten Farbenund sogar als Leuchtstifte. Beispiel: http://www.fastnote.de/post.php
Von einem Faxgerät werden Faxe(Kurzform von Faximile) versendet. Das Fax oder auch Fernkopie genannt ist dieÜbertragung eines oder mehrerer Dokumente in Form eines in Linien und Pixelgerasterten Bildes über das Telefonnetz oder per Funk Fax-Betrieb imAmateurfunk. Als Sender und Empfänger dienen dabei meistens analoge Faxgeräte.Faxe verschicken und empfangen kann man auch von und zu einem Computer. Beispiel: http://www.fastnote.de/post.php
Eine Firmendatenbank ist auf die Bedürfnisse derjeweiligen Firma zugeschnitten. Die Firmendatenbank ist auf die Schwerpunktedes Unternehmens angepasst und ein wichtiger Faktor, weil mit diesenInformationen täglich gearbeitet wird. Daher sollte die Firmendatenbankregelmäßig aktualisiert werden. Beispiel: http://www.fastnote.de/dokumente.php
Eine Firmenliste enthält eine Sammlung vonverschiedenen Firmen und deren Daten. Eine Firmenliste kann von jedem selbsterstellt werden. Allerdings kostet die Erstellung einer Firmenliste viel Zeitsowie Geld und genau deswegen übernimmt dies die Firma fastNOTE für Sie.Beispiel: http://www.fastnote.de/post.php
Die Firmenregistrierung unserer Firma erfolgt Anfang 200in Chiang Mai, im Norden Thailands. Unsere Firma SEA-CN Co., Ltd. istregistriert als Limited. Die Firmenregistrierung wurde vor Ort von einem Anwaltdurchgeführt beim zuständigen Amt für Firmenregistrierungen. Beispiel: http://www.seacn.de/registrierung.php
Das Flugblatt wird auch Flyer genannt und wirdverwendet um Informationen zu verbreiten. Ein Flugblatt ist oft kleiner als DINA5 und mit Bildern und Texten bzw. Worten versehen. Veranstalter werben mittelsFlugblatt für künftige Veranstaltungen oder ähnliches. Beispiel: http://www.fastnote.de/uebertragen.php
Ein ein- oder zweiseitig bedrucktes Blatt Papier, wirdals Handzettel oder umgangssprachlich als Flyer bezeichnet. Damit möchte manMitteilungen schnell und ohne großen Aufwand verbreiten. Flyer / Handzettelwerden meist zu aktuellen Anlässen, für Ankündigungen oder zur Werbungverwendet und kostenlos in großen Stückzahlen verteilt oder ausgelegt. InMagazinen oder Zeitschriften findet man Flyer / Handzettel als Extrablattbeigelegt. Wenn sich über die Jahre bei Ihnen Flyer / Handzettel angesammelt haben,die Sie gern archiviert haben wollen, dann wenden Sie sich Bitte an uns.fastNOTE bietet Ihnen an, Ihre lose „Flyer- / Handzettelsammlung“ zu erfassenund für Sie abzuspeichern. Beispiel: http://www.fastnote.de/uebertragen.php
Formulare dienen Unternehmen, Organisationen undInstitutionen zur Datenerfassung. Der Herausgeber kann mit Formularenbeispielsweise Aufträge, Anliegen und Forderungen bearbeiten. Formulareenthalten viele Informationen die im Umfang je nach Zweck unterschiedlich sind.Formulare sind strukturiert und enthalten vorgefertigte Begriffe oder Fragen inAbsätzen, welche für eine Weiterverarbeitung beantwortet bzw. ausgefüllt werdenmüssen. Das Ausfüllen der Formulare kann handschriftlich oder auch elektronischerfolgen. Beispiele für Formulare sind unter anderem die Steuererklärung undBestell-Formulare. Beispiel: http://www.fastnote.de/frageboegen.php
Bei Fragebögen unterscheidet man zwischen Papier- undelektronischen Bögen. Hierbei kann es sich um eine oder auch um mehrere Seitenhandeln. Fragebögen dienen nur zu Datenerfassung für Statistiken. Hierbeiwerden die gleichen Fragebögen mehreren Personen vorgelegt und die Antwortendann statistisch ausgewertet. Fragebögen haben verschiedene Fragearten undAntwortmöglichkeiten. Hierzu zählen beispielsweise ja/nein Fragen(geschlossene), W-Fragen (offene), skalierte Fragen (Skala 1-10) und Eingruppierungsfragen(Alter, Geschlecht, Größe). Beispiel: http://www.fastnote.de/frageboegen.php
Garantiekarten erhält man immer mit dem Kauf einestechnischen Produkts (Maschine oder Gerät) und sichert die Garantieleistung.Garantiekarten sollten immer ausgefüllt an den Hersteller gesendet werden.Somit sichern die Garantiekarten eine zusätzliche Leistung des Händlers undoder des Herstellers bezüglich der Funktionsfähigkeit bestimmter Teile (oderdes gesamten Geräts) über einen bestimmten Zeitraum. Beispiel: http://www.fastnote.de/belege.php
"Gelber Zettel", diesen gibt es seit 1974und beruhen auf die Klebstoff-Erfindung aus dem Jahr 1968 von Spencer Silver."Gelber Zettel", so werden auch Klebezettel, Haftnotiz, Post-it genannt,welche auf der Rückseite einen mit Klebstoff beschichteten Streifen besitzen."Gelber Zettel", dieser war bei Beginn der Markteinführungkanariengelb. Seit dem aber die Basispatente ausgelaufen sind, gibt es gelbeZettel von verschiedenen Anbietern in verscheiden Formen und auch verschiedenFarben. Beispiel: http://www.fastnote.de/uebertragen.php
Ein Gewinnspiel Coupon ist ein Dokument das inVerbindung mit einem Gewinn steht, daher auch die Bezeichnung GewinnspielCoupon. Dieser Gewinnspiel Coupon (Kupon von französischen couper „schneiden;ausschneiden“) ist der Abschnitt eines Wertpapiers, der die Einlösung einesGewinns berechtigt. Beispiel: http://www.fastnote.de/karten.php
Wenn man vom „googlen“ spricht, ist die Anwendung derWeltweit größten und meist genutzten Suchmaschine Google gemeint. Das Wort„googlen“ ist aus dem Namen der Suchmaschine entstanden und wurde im Jahre 2004im Duden aufgenommen. Googeln kann man nach allem was das Herz begehrt zudemwächst das Netz stetig und immer mehr User kommen hinzu. Beispiel: http://www.fastnote.de/post.php
Die Haftnotiz, eine Notiz auf einem Klebezettel, amhäufigsten bekannt als Post-it® oder umgangssprachlich als "Haftie"bezeichnet - ist ein kleiner Zettel, auf dessen Rückseite sich ein schmalerKlebestreifen befindet. In kaum einem Büro wegzudenken, findet die Haftnotiz /der Klebezettel bei der Organisation der Arbeit Anwendung. Die Notiz haftetsicher, ist Rückstandfrei wieder ablösbar und haftet immer wieder undeigentlich fast überall. Von Zeit zu Zeit empfiehlt sich jedoch die Haftnotiz /den Klebezettel zu checken und auf ihre Aktualität zu prüfen, um den Überblickzu behalten. fastNOTE hilft Ihnen dabei, senden Sie uns ihre gesammelten “Werke“,wir tippen diese für Sie ab und senden Ihnen alle Ihre gesammelten Notizenübersichtlich in einem WORD Dokument. Beispiel: http://www.fastnote.de/uebertragen.php
Handarbeit ist die Tätigkeit die nur mit den Händenausgeführt wird. Zur Handarbeit zählt zum Beispiel das manuelle eingeben vonDaten in den PC. Auch Nähen oder Stricken zählt zum Begriff Handarbeit.Beispiel: http://www.fastnote.de/papiere.php
Handschriftliche Erinnerungshilfen sind persönlicheHilfestellungen oder Eselsbrücken um eine Information im Bewusstsein zubehalten oder wieder ins Bewusstsein zurück zu holen. Man kann die handschriftlichenErinnerungshilfen auch Notizen oder Aufzeichnungen nennen. BeispielsweiseSchulhefte mit den notierten Unterrichtslektionen, Notizzettel und Spickzettelkönnen als handschriftliche Erinnerungshilfen dienen. Beispiel: http://www.fastnote.de/uebertragen.php
Hefte sind zusammengeheftete Papierbögen mit einemCover (Umschlag) Heute bekannte Hefte sind zum Beispiel Schulhefte,Collegeblöcke, Zeichenhefte (Malhefte), etc. Früher wurden Hefte auch alsProspekte, Zeitungen und Broschüren bezeichnet. Beispiel: http://www.fastnote.de/papiere.php
Historische Dokumente sind Unterlagen, Bücher oderähnliches welche durch den Inhalt oder durch das Alter wertvoll sind.Historische Dokumente müssen vor äußeren Einflüssen geschützt werden, vieldiese sonst Schäden davontragen können. Man kann historische Dokumentedigitalisieren lassen, wenn man mit deren Inhalt arbeiten muss, so werden dieoriginalen historischen Dokumente nicht unnötig strapaziert. Beispiel: http://www.fastnote.de/papiere.php
Der Infobrief ist ein Brief welcher Informationenenthält. Der Infobrief wird eigentlich immer für Marketingaktionen verwendet umKunden direkt zu erreichen und anzusprechen. Der Infobrief ist aber nicht inallen Briefkästen willkommen, daher sollten die Empfänger sorgfältig ausgesuchtwerden. Beispiel: http://www.fastnote.de/post.php
DasInternetportal kann man mit einer Webseite gleichsetzen. Beides hat dieselbeBedeutung. Ein Internetportal ist also die Webpräsenz also der virtuelle Ort imInternet. Heute benötigt fast jede Firma ein Internetportal um Kunden zugewinnen und bekannt zu werden, denn immer mehr spielt sich im Netz ab undimmer mehr Menschen sind mehr virtuell im Netz als im realen Leben aktiv.Beispiel: http://www.fastnote.de/service.php
Internetrecherche (Adressrecherche) ist suchen undgenerieren von Adressdaten. Diese Adressrecherche ist für gutesInternetmarketing wichtig. Ohne richtige Adressrecherche ist kaum oder nichtsmöglich. Mit, aber alles. Die Schreibweise und Bezeichnungen sind ganzunterschiedlich. Beispiel: http://www.fastnote.de/post.php
Das Journal(Zeitung, Tagebuch) ist ein journalistisches Produkt. Es unterscheidet sich voneinem Magazin ursprünglich dadurch, dass es täglich produziert wird und meisttagesaktuelle Inhalte enthält. Im angloamerikanischen Sprachgebrauch werdenJournal und Magazin, trotz der unterschiedlichen Grundbedeutung, oft synonymverwendet. Dieser Gebrauch hat sich auch im deutschsprachigen Raum verbreitet,so dass Monatsschriften oft als Journale bezeichnet werden. Gehalten hat sichdas Verständnis, dass ein Journal überwiegend tagesaktuelle Informationenbietet.
Es gibt viele Karten mit eigenem Zweck. KartenBeispiele sind unter anderem Fahrkarten, Postkarten, Tischkarten, Kundenkarte,etc. Karten sind Informationsträger und können somit auch Checkkarten, Kreditkarteoder Chipkarten sein. Beispiel: http://www.fastnote.de/karten.php
Der Kassenbeleg / Kassenbon oder Kassenzettel - gilt üblicherweise alsNachweis über einen Vorgang, dieser kann digital oder analog (z.B. auf Papier)vorhanden sein. Kassenbelege können sowohl manuell wie auch automatisch erfasstwerden, wenn sie entsprechend vorbereitet wurden. Da die Kassenbelege häufigauf Thermopapier ausgegeben werden, ist deren Lesbarkeit nach einer gewissenZeit nur schwer möglich. Diese Art von Belegen automatisch zu erfassen istrelativ schwierig, da sie sich doch stark in ihrer Größe oder Form und Qualitätvoneinander unterscheiden. Beispiel: http://www.fastnote.de/belege.php
Es gibt vielverschiedene Kataloge. Die Verzeichnis-Kataloge sind nach einer bestimmteOrdnung aufgebaut, wie beispielsweise die Kataloge der Bibliotheken. AndereKataloge sind eine reine Auflistung von Produkten wie Versandhaus-Kataloge.Zudem gibt es auch Frage-Kataloge (Sammlung von Fragen zu einem bestimmtenThema), Kataloge zu einer Ausstellung (Begleitdokumentation) undLiteratur-Kataloge. Beispiel: http://www.fastnote.de/kataloge.php
Mit kopieren ist das Übertragen von Daten von einer Quelle in eineandere. Mit kopieren kann auch das vervielfältigen von vielen anderem gemeintsein. Heute muss daher immer das Copyright beim Kopieren vorher geprüft undbeachtet werden. Beispiel: http://www.fastnote.de/einfuegen.php
Die Kundendatenbank beinhaltet den Standort einesUnternehmens sowie die Telefon- sowie Faxnummer und häufig die E-Mail Adresse.Diese Daten in der Kundendatenbank werden als Kontaktdaten bezeichnet.Vollständige Kundendatenbanken enthalten ferner den genauen Ansprechpartner,dessen Titel und Position, die Abteilung und dessen private Mobilnummer.Beispiel: http://www.fastnote.de/post.php
Beim Lieferschein denkt man heute meist an dasBegleitdokument einer Lieferung auf dem Absender und Empfänger sowie dieLieferung mit genauer Stückzahl/Menge vermerkt ist. Oftmals wird vorab einelektronischer Lieferschein übermittelt um eine Lieferung anzukündigen mit demdann die tats. Lieferung und der mitgeführte Lieferschein in Papierformabgeglichen werden kann. Heute übernimmt der Lieferschein viel mehr Funktionenals die Dokumentation und Überprüfung der tatsächlich gelieferten Ware. Oftmalsist der Lieferschein auch Grundlage/Beweisdokument zur Rechnungserstellung umerbrachte Leistungen abzurechnen oder Beweismittel für Garantiefälle/Versicherungsfälle. Sollten Ihre Lieferscheine nicht mehr in einemeinbandfreien Zustand, sein um sie maschinell zu erfassen, bietet IhnenfastNOTE an Ihre Lieferscheine manuell zu übertragen und auf ein Medium IhrerWahl zu speichern. Beispiel: http://www.fastnote.de/belege.php
Ein Lineal istein Hilfsmittel zum Zeichnen von Linien, insbesondere gerader Linien, Strecken.Für das Zeichnen von gekrümmten Linien gibt es Kurvenlineale z. B. fürParabeln. Während frühe Lineale lediglich eine gerade Kante hatten, habenmoderne Lineale meist auch eine Skale, mit der sich Längen messen lassen.Häufig werden auch auf beiden Seiten Skalen aufgebracht, teilweise in unterschiedlichenMaßeinheiten. Beispiel: http://www.fastnote.de/abtippen.php
Die Idee, Plakatsäulen aufzustellen, entstand, um derdamals um sich greifenden Wildplakatierung entgegenzuwirken. Eine Litfaßsäuleist eine Anschlagsäule, an die Plakate, Zettel, Flyer geklebt werden. Sie wurdevom Berliner Druckerei Ernst Litfaß erfunden und zählt zum Bereich derAußenwerbung. Beispiel: http://www.fastnote.de/uebertragen.php
Ein Locher (oderPerforator) ist ein Hilfsmittel im Büro, um in einem definierten Abstand Löcherin den Rand von Papierbögen zu stanzen. Zweck der Löcher ist das Abheften desPapiers in einem Aktenordner. Der Locher ist ein Stanzwerkzeug. Beispiel: http://www.fastnote.de/artikel.php
Lose Zettel (Zettelsammlung) findet man meistauf Schreibtischen von chaotischen Bürotypen. Es ist auf dem ersten Blick einelose Zettelsammlung ohne jegliche Ordnung und doch ist meist ein Systemvorhanden. Der chaotische Typ findet sich immer zurecht und arbeitet mit seinemChaos meist viel kreativer als ordentliche Bürotypen im Allgemeinen. LoseZettelsammlungen beinhalten verschiedene Informationen wie beispielsweiseTermine, Telefonnummern, Zusatzinformationen und Hinweise für PC-Programme.Lose Zettelsammlungen werden zudem oft in der Wichtigkeit unterschätzt undsollten niemals ohne einzelne Überprüfung entsorgt werden. Beispiel: http://www.fastnote.de/uebertragen.php

Der BegriffMagazin wird für mehre Sachen verwendet. Ein Magazin ist Munitionslager, einWirtschaftslager oder ein Bergmagazin. Zuzüglich ist ein Magazin eineZeitschrift, wobei diese Bedeutung geläufiger ist. Beispiel: http://www.fastnote.de/artikel.php
Mit Mailing ist die eigentliche Sache des Versendens von E-Mails gemeint.Hierbei kann es sich um ein Massenmailing oder um personalisiertes Mailinghandeln. Die Bezeichnung Mailing wurde aus dem englischen übernommen und istmittlerweile in der Geschäftssprache fest verankert. Beispiel: http://www.fastnote.de/einfuegen.php
Es gibtprivate und dienstliche Mailingadressen, welche auch als Emailadressenbezeichnet werden. Mailingadressen werden für die Kaltakquise benötigt umDienstleistungen oder Produkte sozusagen “an den Mann zu bringen“.Mailingadressen kann man sich daher auch vom andern Dienstleister recherchierenlassen oder sie gar bei Adressanbietern kaufen. Beispiel: http://www.fastnote.de/vcard.php

Unter “manuellerfassen“ versteht man das händische eingeben von Daten in den Computer. Dieses“manuelle erfassen“ erledigen meist Mitarbeiter vonSchreibservice-Dienstleistern. Beim “manuell erfassen“ können die Daten onlineermittelt oder auch nur übertragen werden, wenn diese z. B. als Papier-Belegvorliegen. Beispiel: http://www.fastnote.de/abtippen.php
Ein Marker (auchFilzstift, Filzschreiber, Filzmaler, Faserstift, Faserschreiber, Fasermaler,Filzer) ist ein Schreibgerät, das als Kern eine aus Polyesterfaser oder anderemFasermaterial bestehende Mine enthält, die durch Auffüllen mit Tintegleichmäßig mit dieser durchtränkt wird. Der Marker stammt ursprünglich ausJapan. Die Mine ist mit einer meistens farbigen, in der Füllfarbe gehaltenenHülle umgeben, die mit einer Kappe zum Schutz gegen Austrocknung ausgestattetist. Beispiel: http://www.fastnote.de/abtippen.php
Die Maus(Computermaus) ist eines der wichtigsten Eingabegeräte bei Computern. DieEntwicklung grafischer Benutzeroberflächen hat die Maus (Computermaus) zu einemheute praktisch an jedem PC verfügbaren Standardeingabegerät gemacht. DieAlternativen sind die Bedienung des Rechners über die Tastatur oder einGrafiktablett. Beispiel: http://www.fastnote.de/post.php
Meeting istdie englische Bezeichnung für Besprechung. Ein Meeting ist ein Zusammentreffenmit Mitarbeitern an einen Ort zu einer vereinbarten Zeit. Ein Meeting wird danndurchgeführt, wenn Themen oder Pläne für künftige Arbeiten besprochen werdenmüssen. Beispiel: http://www.fastnote.de/fastnote.php
Messen sindVeranstaltungen um eine Ware, also ein Produkt oder eine Dienstleistungvorzustellen oder besser zu vermarkten, wobei zum größten Teil Neuesvorgestellt wird. Bekannte Messen sind Automessen (IAA), Spielwarenmessen oderTechnik-Messen (CeBIT). Es gibt aber auch andere Messen, wie die Heilige Messeoder die Messe auf dem Schiff, welche auch Kantine genannt wird. Beispiel: http://www.fastnote.de/kataloge.php
Mit MS Excelist das Programm Excel von Microsoft gemeint. Das MS steht hierbei fürMicrosoft. Mit dem Programm MS Excel arbeitet heute fast jedes Unternehmen.Viele Programme die heute die gleichen oder ähnlichen Funktionen wie MS Excelaufweisen greifen grundlegend auf MS Excel zurück. Das heißt, dass dieFunktionen kopiert, also übernommen oder gar verbessert wurden. Beispiel http://www.fastnote.de/einfuegen.php
Der englische Begriff für Visitenkarte ist Name Card.Eine Name Card ist eine Art Datenträger auf Papier mit Angaben zur Person. DieName Card wird von Geschäftsleuten wie auch Privatpersonen genutzt und beibesonderen Gelegenheiten ausgetauscht. Beispiel: http://www.fastnote.de/visitenkarte.php
Der BegriffNotebook stammt aus dem englischen und bedeutet eigentlich Notizbuch. In derUmgangssprache wird das Notebook auch als Laptop oder tragbarer Computerbezeichnet. Ein Notebook ist ein besonders leichter, tragbarer PersonalComputer (PC). Beispiel: http://www.fastnote.de/uebertragen.php
Um kurzeInformationen unkompliziert und einfach zu schriftlich zu speichern verwendetman Notizzettel. Notizzettel werden als Notizblock angeboten oder aus recyceltemPapier selber angefertigt. Neben Notizzetteln, umgangssprachlich Memos genannt,verwendet viele Menschen gern kleine handliche Notizbücher oderzusammengeheftete Notizblöcke. Notizblöcke findet man im Büro oder privatenHaushalt in vielfältigen Formen, Farben und aus unterschiedlichstenMaterialien. Diese Notizen automatisch zu erfassen ist relativ schwierig, da siesich doch stark in ihrer Größe oder Form und Qualität voneinanderunterscheiden. FastNOTE bietet Ihnen an, Ihre handschriftlichen Notizen zuerfassen und für Sie auf ein Medium Ihrer Wahl abzuspeichern. Beispiel: http://www.fastnote.de/uebertragen.php
Ein Notizbuch enthält meist eine Sammlung vonEinfällen, Gedanken, Anmerkungen oder Notizen. Bekannt sind Ringbücher, oderNotizbücher mit Klebebindung oder einfach nur eine lose Blattsammlung mit einerKlemmvorrichtung. Handschriftliche Aufzeichnungen in einem Notizbuch könnensehr privater Art sein, wie bei einem Tagebuch. Diese handschriftlichenAufzeichnungen, aus dem Notizbuch, automatisch zu erfassen ist relativschwierig. FastNOTE bietet Ihnen an, Ihre handschriftlichen Aufzeichnungenvertrauensvoll zu erfassen und für Sie auf ein Medium Ihrer Wahl abzuspeichern.Beispiel: http://www.fastnote.de/abtippen.php
Die Online-Recherche ist eine stattfindende Ermittlungvon Informationen im Internet. Bei dieser Online-Recherche muss eine aktiveVerbindung mit dem Internet bestehen, welches ein Router oder Modem möglichmacht. Die Online-Recherche ist heute eine Recherche-Möglichkeit mit immerbesser werdenden Resultaten, da das Internet mit jedem Tag wächst. Beispiel: http://www.fastnote.de/fastnote.php
EineOnlinedatenbank kann kommerziell oder auch privat sein. Diese Onlinedatenbankkann unabhängig von Ort und Zeit bearbeitet und genutzt werden, wenn man aufdiese Zugriff hat. Die uneingeschränkte Zugriffsmöglichkeit bzgl. Ort und Zeitist ein ausschlaggebender positiver Faktor. Zu beachten ist bei einerOnlinedatenbank immer, dass diese ausreichend vor fremden Zugriffen geschütztist. Beispiel: http://www.fastnote.de/einfuegen.php
Unter der Bezeichnung Ordner versteht man das systematischeaufbewahren von Dokumenten. In jedemBüro befinden sich Ordner, meist auch als Akten bezeichnet. „Aktenberge" kann man verschiedenes verstehen. BeiBehörden bezeichnet man die Aktenberge auch als Registratur in derAktenverwaltung. Zudem findet man in fast jedem Büro Aktenberge, um Unterlagenaufzubewahren. Aktenberge werden auch riesige Aktenstapel bezeichnet. Beispiel:http://www.fastnote.de/abtippen.php
Outlook ist ein Programm womit man seinen Alltag mitall den Terminen managen kann. Outlook speichert, archiviert E-Mailseinschließlich mit allen anhängenden Daten (Dokumente) unverschlüsselt. Dasheutige Outlook ist heute nicht mehr auf bestimmte Größen beschränkt und auchdie Funktionen haben sich erweitert. Für Leute mit vielen geschäftlichen Tagen,bietet Outlook weitreichende Hilfestellungen und die Nutzung somitempfehlenswert. Beispiel: http://www.fastnote.de/vcard.php
Als Papierebezeichnet man auch: Ausweis, Identifikationskarte, Pass, Reisepass,Personalausweis, Führerschein usw. Im Geldverkehr sind Papiere auchWertpapiere. Schreibbüros bieten ihre Hilfe an bei der Bearbeitung vonPapieren. Schreibbüros übertragen Papiere in den Computer, archivieren Papiereelektronisch und helfen dabei die Papiere zu organisieren. Beispiel: http://www.fastnote.de/service.php
Papierkramwird häufig als lästig empfundene, meist sind es dienstliche Papiere, wieBriefe, Formalitäten in schriftlicher Form. Papierkram ist ein Oberbegriff für:Bürokram, Formulare, Formenkram, Formsache, Formvorschrift, Vorschrift,Formular usw. Die Erledigung von Papierkram wird meist von Schreibbürosangeboten. Beispiel: http://www.fastnote.de/abtippen.php
Der Begriff “paste“ kommt aus dem englischen, wird inder EDV verwendend und bedeutet einfügen. Paste ist mit Hilfe einerTastenkombination schnell für geübte Hände auszuführen. Mittels Computermauskann die Funktion “paste“ auch ausgeführt werden. Bekannt ist die BezeichnungPaste auch in Verbindung mit copy als “copy and paste“ und so mehr Leuten einBegriff. Beispiel: http://www.fastnote.de/einfuegen.php
Als PDF wirddas Portable Dokument Format bezeichnet. Das PDF-Format ist ein unabhängigesDateiformat für Dokumente und wurde von der Firma Adobe Systems entwickelt undauf den Markt gebracht. Alle Formate können in eine PDF verwandelt werden undkönnen Bilder, Grafiken und Texte enthalten. Beispiel: http://www.fastnote.de/dokumente.php
Verschiedene Dokumente können in eine PDF Dateiumgewandelt werden und auch umgekehrt. Für die Umwandlung in eine PDF Dateigibt es mittlerweile viele Programme von verschiedenen Anbietern, welche abernicht immer alle Funktionen wie Adobe aufweisen. Nützliche Posten sind unteranderem die Sicherungsfunktionen welche die PDF Datei urheberrechtlich oderdurch Verschlüsselung sichern können. Beispiel: http://www.fastnote.de/dokumente.php
Dokumente können in PDF Dokumente umgewandelt werden,was auch umgekehrt möglich ist. Als PDF Dokument können diese schreibgeschütztwerden damit niemand den Inhalt verändern oder raus kopieren kann. Bekannte PDFDokumente sind zum Beispiel E-Books. Beispiel: http://www.fastnote.de/dokumente.php
Daten oderAdressen können per Hand übertragen (eingegeben, abgetippt) werden. DieÜbertragung von Daten per Hand ist erforderlich, wenn es keine technischen Lösungengibt die Daten in den Computer zu bekommen. Viele Unternehmen haben für solcheTätigkeiten kaum Zeit und geben, die Dateneingabe per Hand, daher oft an einenqualifizierten Schreibservice, wie fastNOTE ab. Beispiel: http://www.fastnote.de/abtippen.php

DiePersonenkarte enthält wichtige Daten zu einer bestimmten Person. Personenkarteist eine ältere Bezeichnung und durch Visitenkarte, Businesskarte undGeschäftskarte sehr verdrängt. Eine Personenkarte enthält Name, Anschrift,Rufnummern, Webauftritt und ggf. eine E-Mail Adresse. Beispiel: http://www.fastnote.de/visitenkarte.php
AlsPersonensuche bezeichnet man die Suche nach einer Person online oder in derrealen Welt. Zur realen Personensuche gibt es speziell ausgebildete Fachkräfteund auch Spürhunde die die Witterung aufnehmen können. Bei der Personensuche imInternet Bedarf es ein gutes Gespür, ein bisschen Glück und der richtige Umgangmit der Suchmaschine. Beispiel: http://www.fastnote.de/post.php
Eine Pinnwand ist eine Tafel aus Kork, Weichfaser oderHartschaum an die man mittels Stecknadeln oder Reißzwecken Merkzettel undNotizzettel heften kann. Eine Pinnwand dient dazu Termine oder sonstigeInformationen bekannt zu geben. An Pinnwänden werden auch Aufgaben, Termine,Ideen veröffentlicht. Es gibt auch Pinnwände aus Metall an denen man die Zettelmit Magneten befestigen kann. Als Pinnwand wir auch aus „Schwarzes Brett“ oder„Flipchart“ bezeichnet. Beispiel: http://www.fastnote.de/uebertragen.php
Post-it® von 3M, die kleinen gelben Haftzettel sindwohl jedem schon einmal in die Hände gefallen. Inzwischen gibt es die Post-it®in allen möglichen Farben, Größen und Formen, aber am wohl gebräuchlichstensind die GELBEN. Für viele sind die Post-it® Notes unentbehrlichen Helfer fürdie Organisation Ihrer Arbeit und die Kommunikation im Büro oder auch Privat.Die Post-it® haften stets sicher, sind Rückstandfrei wieder ablösbar und haftenimmer wieder und eigentlich fast überall. ILF: http://www.fastnote.de/uebertragen.php
Der Postkorbist das gleiche wie eine Ablage bzw. Schreibtischablage und in jedem Büro zufinden. Das einzige was einem vielleicht beim Postkorb fremd erscheint, ist dieBezeichnung, weil diese heutzutage nicht mehr überall verwendet wird.Vielleicht findet die Bezeichnung Postkorb ja zu unserem Wortschatz zurück, werweiß. Beispiel: http://www.fastnote.de/abtippen.php
Postrückläufer sind Briefe die an den Absender zurückgesendet werden. Postrückläufer entstehen meist bei der Kaltakquise, bei derPersonen oder Unternehmen angeschrieben werden. Da die Adressdaten oft nichtrichtig recherchiert wurden, kommt es zu Postrückläufern. Beispiel: http://www.fastnote.de/post.php
Der Begriff Prospekt kommt aus dem Lateinischen undbedeutet (lat. Prospectus = Hinblick; Ansicht; Aussicht). Als Prospekt werdenzumeist Werbeschriften bezeichnet. Prospekte sind Druckerzeugnisse mitBeschreibungen und Bildern zu einem bestimmten Produkt oder Service. AlsProspekt verwendet man auch die Begriffe wie Flugschrift, Flugblatt,Flugzettel, Reklamezettel, Reklameschrift, Werbeblatt, Werbeschrift, Werbezettel, Broschüre oderKatalog. Beispiel: http://www.fastnote.de/artikel.php
Als Gütesiegel‚ Gütezeichen oder Qualitätssiegel werdengrafische oder schriftliche Markierungen an Produkten bezeichnet, die eineAussage über die Qualität einesProduktes machen sollen, eventuell auch über eingehalteneSicherheitsanforderungen oder Umwelteigenschaften. Beispiel: http://www.fastnote.de
Ein Quellverzeichnis ist eine Art Quellenangabe. Wo die Quellenangabe ineiner Veröffentlichung der Verweis auf eine Informationsquelle ist, auf diezurückgegriffen wurde, beispielsweise ein Buch oder Zeitungsartikel. Beispiel: http://www.fastnote.de
Quittungensind schriftliche oder maschinell erstellte Empfangsbestätigungen für denErhalt von Leistungen. Quittungen enthalten in der Regel, Aussteller sowie ggf.den Empfänger, die Art, Anzahl und Bezeichnung der Ware oder derDienstleistung, sowie Datum der Ausstellung. Diese Quittungen dienen demNachweis über die Bezahlung sowie weiterer Abrechnungen. Hat man die Wahlzwischen maschinell und nicht maschinell erstellte Quittungen, sollte manmaschinell erstellte Quittungen bevorzugen. Beispiel: http://www.fastnote.de/belege.php
Ein Radiergummi (im Sprachgebrauch auch Radierer,Ratzefummel genannt) ist ein besonders zubereiteter Gummi, mit dem mit einemBleistift oder mit Tinte erstellte Striche von einem Medium, wie bspw. Papierentfernt werden. Es wird zwischen Kautschuk- und Kunststoffradierernunterschieden. Beispiel: http://www.fastnote.de
Randnotizen auf Zeitungen entstehen meist beiläufig,während eines Telefonats, wenn keine andere Schreibunterlage zur Verfügungsteht oder beim Recherchieren der Inserate oder der Berichte. Die Randnotizenauf Zeitungen sind individuell und meist sehr informativ. Randnotizen aufZeitungen findet man meist bei öffentlich aus liegenden Zeitungen, wie in Cafésund Bars. Auch im privaten Bereich findet man Randnotizen auf Zeitungen und imVerhältnis gesehen sogar mehr, weil hier kein fremdes Eigentum beschädigt wirdund somit keine Hemmschwelle vorhanden ist. Beispiel: http://www.fastnote.de/abtippen.php
Die Bezeichnung “recherchieren“ kommt aus dem französischen und heißt =suchen nach. Gemeint ist die “professionelle“ Suche nach Informationen –überprüfen / verifizieren von Daten nach bestimmten Kriterien. Unterrecherchieren versteht man das Verifizieren von Daten oder herausfinden vonzusätzlichen Informationen und Speicherung dieser Informationen in Programmenzur Verwaltung dieser Informationen. Es gibt verschiedene MöglichkeitenInformationen zu recherchieren, die populärste ist sicherlich das Internet.Über Suchmaschinen, z. B. Google, Yahoo usw. können die entsprechenden Datenbeschafft werden. Professionelle Unterstützung kann man sich durch so genannteInformations-Broker beschaffen diese holen sich die Informationen meist auskostenpflichtigen Quellen. Auch über Detekteien oder Marktforschungsinstitutekönnen Nachforschungen also Recherchen beauftragt werden. VieleVerkaufsagenturen und Akquise-Callcenter benutzen Rufnummernrecherche, umsystematisch mögliche Neukunden anzurufen. Beispiel:http://www.fastnote.de/post.php
Die Rechnung ist eine detaillierte Aufstellung übereine Leistung, dies kann eine Geldforderung oder Warenlieferung sein. EineRechnung kann sowohl in Papierform oder auch als elektronisches Dokumentvorhanden sein. Sie enthält Angaben über die Leistung (Art, Menge, Datum,Preis), die Zahlung und den Aussteller. Nicht selten kommt es vor, dass Rechnungen im Nachhinein handschriftlichkorrigiert werden und dann recht unleserlich werden, um sie technisch zuerfassen. fastNOTE bietet Ihnen an, diese im Nachhinein bearbeiteten Rechnungenmanuell zu erfassen und für Sie auf ein Medium Ihrer Wahl abzuspeichern. Beispiel:http://www.fastnote.de/belege.php
Das Registerist unter anderem eine alphabetische bzw. alphanumerische Liste von Begriffen.Darüber hinaus hat die Bezeichnung Register noch viele weitere Bedeutungen undvielen weitreichenden Bereichen. Am bekanntesten sind die Allgemeinen Registerin Archiven oder auch das Handelsregister und Melderegister. Beispiel: http://www.fastnote.de/auftrag.php
EinSchreibblock ist ein gebundener Block mit einer bestimmten Blattanzahl. DerSchreibblock unterliegt in Deutschland und in der EU einer DIN Norm. Daher kannder Käufer immer davon ausgehen das der Schreibblock, sein Produkt immer mitdem anderen mit der gleichen Produktnummer immer identisch ist. Verwendungfindet der Schreibblock in allen Bereichen egal ob Schule, Büro oder auch imprivat Bereich. Beispiel: http://www.fastnote.de/abtippen.php
Der BegriffSchreibdienst hört man häufiger bei Berufen, welche mit anderen Tätigkeiten,unter anderem dem Außendienst verbunden sind, wie beispielsweise derPolizeibeamte. Als Schreibdienst werden hier schriftliche Tätigkeitenbezeichnet, welche meist fällig, Pflicht oder notwendig sind. Hinzu kommt esdas der Schreibdienst oftmals zeitlich eingeplant ist. Somit kann diebestehende Sache beendet oder soweit bearbeitet werden, dass eine andereBearbeitungsstelle auf dieser Sache ihre Arbeit aufbauen kann. Beispiel: http://www.jens-kronberg.de/bueroservice.php
Die Erledigungvon Schreibdienstleistungen ist das Angebot von etlichem Dienstleistern. DieseSchreibdienstleistungen werden gern von Unternehmen genutzt um intern enormeKosten zu sparen und um zu viel anfallende Arbeit extern schnellstmöglich bearbeitenzulassen. Schreibdienstleistungen sind unter anderem das abschreiben, erfassenund bearbeiten von Dokumenten und auch das recherchieren von Daten. Beispiel: http://www.fastnote.de/fastnote.php
Schreiben istdas aufzeichnen (zusammensetzten) von Buchstaben ode-->Schreiben istdas aufzeichnen (zusammensetzten) von Buchstaben oder Zeichen. Schreiben isterst durch ein Werkzeug, wie einem Stift oder Meißel und mit der geeignetenUnterlage wie Papier oder einem Felsen möglich. Alles Geschriebene oder auchanders aufgezeichnete ist Gedankengut des Schreibers, dem Verfasser. Heute istschreiben auch durch die Eingabe in den Computer mit der Tastatur oder miteinem Diktierprogramm möglich. Beispiel: http://www.fastnote.de/abtibr id="yui_3_3_0_3_132945913254355">

Die Schreibkraft ist ein Beruf, der einfacheSchreibarbeiten beinhaltet, wobei heute damit eher einen Aushilfe fürSchreibtätigkeiten betitelt wird. Zudem bezeichnet man auch Mitarbeiter ineinem Sekretariat als Schreibkraft, wobei es sich um eine oder auch hundertehandeln kann. Die Schreibkraft macht Zu-, Nach- oder Vorarbeiten und macht imAllgemeinen die Tätigkeiten wie ein Sekretär. Meist unterscheidet sich dieBezeichnung Schreibkraft und Sekretär nur durch das Anstellungsverhältnis derPerson. Beispiel: http://www.fastnote.de/auftrag.php
Schriften sind Zusammenstellungen von Zeichen dieSätze und demzufolge einen Sinn ergeben. Schriften sind zum BeispielBuch-Manuskripte oder ähnliches. In der deutschen Rechtsprechung werden Schriftenmit Ton-, Bildträger, Abbildungen und etc. gleichgestellt, dienen also derBeweisgrundlage weil Schriften Gedankeninhalte verkörpern. Beispiel: http://www.fastnote.de/abtippen.php
Schreibarbeiten fallen in allen Lebensbereichen an. Imschulischen, im beruflichen und im privaten Bereich sind Schreibarbeitennotwendig. Mit Schreibarbeiten sind meist schriftliche Tätigkeiten gemeint,wobei es sich um Zu-, Nach- oder Vorbearbeiten handeln kann. Aber auch dasallgemeine festhalten von Informationen oder das schriftliche kommunizieren mitanderen Personen kann man unter Schreibarbeiten einsortieren. Beispiel: http://www.fastnote.de/fastbr id="yui_3_3_0_3_132945959215547">

EinSchreibbüro kann man auch als Schreibservice oder Sekretariat bezeichnen. DasSchreibbüro ist ein Unternehmen oder eine Abteilung deren Haupttätigkeit dieSchreibarbeiten ist. Viele Firmen und Ärzte lassen aus Kostengründen undZeitmangel ihre Schreibarbeiten von einem Schreibbüro tätigen. Die Übermittlungder Informationen an das Schreibbüro erfolgt fast nur noch elektronisch, aberauch noch postalisch und noch seltener persönlich. Beispiel: http://www.fastnote.de/fastnote.php
DerSchreibservice wird auch als Sekretariat bezeichnet. Der Schreibservice isteine von spezialisierten Unternehmen angebotene Dienstleistung. DieHaupttätigkeit vom Schreibservice sind Schreibarbeiten. Viele Firmen und Ärztelassen aus Kostengründen und Zeitmangel ihre Schreibarbeiten von einemSchreibservice tätigen. Die Übermittlung der Informationen an denSchreibservice erfolgt elektronisch, postalisch und persönlich. Beispiel: http://www.fastnote.de/auftrag.php
DerSchreibtisch ist ein Möbelstück für Schreib- und Büroarbeiten, welcher meistmit Fächern und Schubladen ausgestattet ist. Der Schreibtisch ist heute invielen verschiedenen Ausführungen zu erhalten, welche sich in der Qualität unddem Preis sehr stark unterscheiden. Die meisten Schreibtische findet man imGeschäftsbereich. Im privaten Bereich hingegen findet man nicht in jedemHaushalt einen Schreibtisch. Oftmals erfüllt der Küchen- oder Wohnzimmertischden gleichen Zweck und macht den Schreibtisch überflüssig. Beispiel: http://www.jens-kronberg.de/bueroservice.php
Ein Sekretariatsservice ist ein Dienstleister, welcher Unternehmen imBereich Sekretariatstätigkeiten unterstützt. Der Sekretariatsservice kann sogut wie alle Tätigkeiten übernehmen auch ohne direkt vor Ort zu sitzen.Beispielsweise kann der Sekretariatsservice Recherchetätigkeiten,Datenerfassungen, Adressverwaltungen oder auch Abschriften übernehmen. Beispiel: http://www.jens-kronberg.de/bueroservice.php

Stadtplänesind maßstabsgetreue zweidimensionale Darstellungen von Gebäuden, Plätzen undStraßen einer Stadt. Stadtpläne dienen der Orientierung und enthalten vieleInformationen welche regelmäßig aktualisiert und ergänzt werden müssen.Stadtpläne sind in der Regel als Papierausgabe oder als elektronische Varianteerhältlich. Unterschiede gibt es auch im punkto Kosten. Einige Stadtpläne sindkostenpflichtig (Buchhandel), andere werden bei einer kostenpflichtigenMitgliedschaft geschenkt (ADAC) und manche werden gänzlich kostenlosherausgegeben (Kommunen in Informationsbroschüren). Beispiel: http://www.fastnote.de/kataloge.php
Der Begriff die Tagung kommt von dem Verb “tagen” und dient demGedanken- bzw. Informationsaustausch. Die Zusammenkunft von Personen, die ineinem speziellen Themenbereich arbeiten und forschen. Eine Tagung ist meisteintägig, wie sich aus dem Namen ergibt. Als Tagung bezeichnet man auch:Konferenz, Kongress, Meeting, Beratung, Besprechung, Gipfeltreffen, Kolloquium,Konvent, Konzil, Parteitag, Plenum, Sitzung, Symposium, Unterredung,Versammlung usw. Beispiel: http://www.seacn.de/netzwerk-tagungen.php
EineTelefonnummer ist eine Zahlenreihe die von den Telefongesellschaften vergebenwurden. Jede Telefonnummer ist einem Anschluss zu gewiesen. Länder- undOrtsvorwahlen dienen der Zuordnung der Telefonnummer. Somit kann man anVorwahlen den Ort, das Land und an der Länge der Rufnummer manchmal auch dasAlter der Telefonnummer bzw. des Anschlusses feststellen. Beispiel: http://www.jens-kronberg.de/impressum.php
Tippen (abtippen)heißt, dass Daten manuell (per Hand) aus einer Textdatei oder anderen Vorlagein eine online Datenbank oder Excel übertragen werden. Beim abtippen ist imeigentlichen Sinn das eingeben mittels Tastatur gemeint. Man kann abtippen auchanders bezeichnen und schreiben, wie unter anderem abgetippt, kopieren,duplizieren, abschreiben, abtippen, übernehmen, eingeben, einschreiben,abschreiben und so weiter. Beispiel: http://www.fastnote.de/abtippen.php
Ein Tagebuch istein persönliches Schreibheft für Gedanken und Gefühle einer Person. EinTagebuch wird nur von einer Person geschrieben und von dieser gelesen. In ganzseltenen Fällen wird ein Tagebuch veröffentlicht (wie zum Beispiel das Tagebuchvon Anne Frank, wobei es sich hier nicht zu 100% um die Schriften von AnneFrank handelt). Ein Tagebuch wird meist handschriftlich geführt und ist sehrintim. Beispiel: http://www.fastnote.de/abtippen.php
Das Telefonbuchenthält eine alphabetische Auflistung von Namen, Adressdaten und Rufnummer vonTelefonnetz-Nutzern. Das erste Telefonbuch erschien schon im Jahre 1878 und istnoch heute im Buchformat oder auch als CD-ROM erhältlich. Bei derDatenrecherche kann das Telefonbuch eine Grundlage bilden und ist auch imallgemeinen Geschäftsbereich nicht wegzudenken. Beispiel http://www.jens-kronberg.de/impressum.php
Eine Textdatei kann zum Beispiel sein: Auf jederTextdatei-Seite sind mehrere Daten (Namen), die in bestimmte Felder derDatenbank übertragen werden sollen. Die Felder in der online Datenbank (ExcelFile) sind vordefiniert. Es müssen genau diese Daten von der Textdatei denjeweiligen Feldern zugeordnet werden. Beispiel: http://www.fastnote.de/einfuegen.php
Tipp-Ex ist der Markenname für Korrekturfolien und-flüssigkeit zum Überdecken von Tippfehlern beim Schreiben mit derSchreibmaschine. Tipp-Ex gibt es sowohl in einer Flasche mitKorrekturflüssigkeit (auf Wasserbasis) mit Auftragsschwämmchen im Deckel wieauch als Tipp-Ex Roller oder Tipp.-Ex Pocket Mouse. Beispiel: http://www.fastnote.de/post.php
Daten können manuell (per Hand) oder elektronischübertragen werden. Die Daten werden hierbei mit der Funktion copy und pasteoder per Datenübertragungsprogramm, wie Bluetooth übertragen werden. Dasübertragen kann binnen weniger Sekunden oder auch Stunden dauern, je nachÜbertragungsart und Datenmenge. Beispiel: http://www.fastnote.de/uebertragen.php
Bei einer Umfragewerden viele unterschiedliche Menschen oder bestimmte Zielgruppen zu einemThema befragt. Die Umfrage kann mündlich, schriftlich, personalisiert oderanonym sein. Eine Umfrage wird gemacht, um Daten über die Auskunft zu Dingenoder Zuständen oder Meinungen zu erhalten. Beispiel: http://www.fastnote.de/frageboegen.php
Unleserliche Belege sind Dokumente im betrieblichen Rechnungswesen,welches Daten enthält die jedoch in der Buchhaltung nicht erfasst werdenkönnen. Unleserliche Belege bilden keine Grundlage der Buchhaltung.Unleserliche Belege können beispielsweise falsche Daten bezüglich Bezeichnung,Datum und Betrag übermitteln, was die gesamte Buchführung verfälscht undschwerwiegende Folgen haben kann. Oftmals ist die unleserliche Handschrift desVerfassers oder eine sehr schlechte Druckqualität die Ursache für unleserlicheBelege. Beispiel: http://www.fastnote.de/belege.php

Unterlagen sind z.B. Dokumente, Papiere oderAufzeichnungen. Unterlagen sind vorgefertigte Schriften (Arbeitsheft) odereigene Mappen mit den Mitschriften. Wie man sieht, werden als Unterlagen vieleSachen bezeichnet und man findet die Begriffsverwendung auch in jedemSprachgebrauch, egal welchen Alters. Beispiel: http://www.fastnote.de/papiere.php
Die Urkunde ist ein besonderes (amtliches)Schriftstück, das eine Gedankenerklärung, die einen bestimmten Tatbestand oderSachverhalt fixiert. Die Urkunde ist meist auf eine Person oder Sacheausgestellt. Eine Urkunde kann sein: Niederschrift, Protokoll, Schreiben,Schriftstück, Verfügung, Akte, Dossier, Beleg, Unterlage, Dokument, Attest,Beglaubigung, Bescheinigung, Zeugnis usw. Beispiel: http://www.fastnote.de/papiere.php
Schon im Mittelalter waren Verträge unterGleichgestellten oder zwischen Reichen und Herrschern üblich, wiebeispielsweise beim Adel und im noch schwach entwickelten geschäftlichenHändlerbereich. Heute gibt es privat-rechtliche Verträge, völkerrechtlichenVerträge (EU-Vertrag) und öffentlich-rechtliche Verträge (Behörde mit Person).Verträge werden freiwillig zwischen zwei oder mehreren Personen geschlossen.Diese Verträge sind aufeinander abgestimmt und regeln die jeweiligenVerpflichtungen. Beispiel: http://www.fastnote.de/vcard.php
Elektronische oder Papier-Visitenkarten sindDatenträger zur Adressverwaltung einzelner Personen, Firmen oder Institutionen.Die Daten von den Visitenkarten können in eine elektronische Adressdatenbankübernommen werden, wo sie dann leicht zugreifbar / verwaltbar sind und auchnach bestimmten Kriterien sortiert werden können. In der heutigen Zeit sindVisitenkarten als Kontakt- und Repräsentationszwecken nicht mehr wegzudenkenund ein „Muss“ für alle Geschäftsleute = professioneller Auftritt. Beispiel: http://www.fastnote.de/vcard.php
Vorlagen sindGrundlagen für etwas. Vorlagen können zum Beispiel Branchenbücher sein umAdressdaten zu ermitteln. Vorlagen können auch Muster oder Beispiele sein,welche etwas erleichtern oder ermöglichen. Beispiel: http://www.fastnote.de/karten.php

Unter der vCard versteht man eine„elektronische Visitenkarte“, die ein Benutzer mit einem Mausklick direkt indas Adressbuch seines Email Programms, beispielsweise MS Outlook übernehmenkann. Die vCard kann als Datenanhang zu einer Email versandt werden. Die vCardenthält Angaben zur Person. Beispiel: http://www.fastnote.de/vcard.php
Auf diversen Webseiten haben wir versucht unserLeistungsportfolio anschaulich zu präsentieren. Wir laden Sie herzlich dazuein, sich erste Informationen über unseren Schreibdienst dort zu holen. Fragendie Sie darüber hinaus haben richten Sie bitte per Email an talk2us@fastnote.de. UnsereSchreibdienst Mitarbeiter beantworten gern alle Ihre Fragen rund um unserenSchreibdienst.. Beispiel: http://www.fastnote.de
Unser BüroService Kronberg präsentiert sein Portfolioauf seiner Webseite. Hier finden Sie erste relevante Informationen über unserenBüroservice und sein Leistungsangebot. Beispiel: http://www.jens-kronberg.de
Im Internet präsentiert unser fastNOTE SchreibServicesein Leistungsspektrum auf verschiedenen Webseiten. Um sich erste Informationenüber unseren Schreibservice zu holen laden wir Sie herzlich ein sich unserenInternetauftritt anzuschauen. Beispiel: http://www.fastnote.de
Als Webprospekt bezeichnetman auch Webverzeichnis, eine Sammlung von Adressen von Webseiten im WWW (WorldWide Web), die nach bestimmten Themen sortiert sind. Webprospekte werdenzumeist online im Internet oder in Buchform veröffentlicht. Webprospekte sindeine moderne umweltfreundliche Form und damit ein guter Beitrag zur Erhaltungder Erde. Beispiel: http://www.fastnote.de/kataloge.php
Word ist dieBezeichnung für die Textverarbeitungssoftware von Microsoft. Im Gegensatz zuden ersten Varianten ist Word heute sehr viel weiterentwickelt und sehrverbreitet. Im beruflichen Bereich kann man heute nicht mehr auf Wordverzichten. Fast alle Textdokumente, welche existieren basieren auf Word, dieserTextverarbeitungssoftware. Beispiel: http://www.fastnote.de/dokumente.php
Ein Word Dokumentbeinhaltet Texte und eignet sich aber auch zur Erstellung Tabellen oderGrafiken. Das Word Dokument kann problemlos mit Excel Tabellen verknüpft werdenoder in ein PDF Dokument umgewandelt werden. Das Word Dokument kann jeder Zeitbearbeitet werden und beliebig auf fast jeden Datenträger gespeichert werden. Beispiel: http://www.fastnote.de/einfuegen.php
Zeitungen enthalten Botschaften, Nachrichten über aktuelle odervergangene Ereignisse. Eine Zeitung ist ein Medienprodukt. Zeitungen erscheinenin regelmäßigen, zumeist fortgesetzten Perioden. Zeitungen sind meist nichtthematisch eingeschränkt. Beispiel: http://www.fastnote.de/artikel.php
Zeitungsartikel sind Artikel aus Zeitungen oderanderen lediglich Tagesinteressen dienenden Informationsblättern.Zeitungsartikel sind meist Kommentare und Beiträge, die über politische,wirtschaftliche oder religiöse Tagesereignisse berichten. Mit Hilfe einerSammlung von Zeitungsartikeln kann man beispielsweise einen Jahresrückblickdokumentieren. Beispiel: http://www.fastnote.de/artikel.php
Ein Zettel ist ein kleines loses nicht genormtes StückPapier und wird zum Notieren von Information genutzt. Der Zettel wird inschulischen, beruflichen und privaten Bereich genutzt. Beispiele fürverschiedene Zettel sind Notiz-Zettel, Wunsch-Zettel, Beipack-Zettel undSchummel-Zettel. Beispiel: http://www.fastnote.de/uebertragen.php
Die Zettelbox ist ein Gegenstand,der genutzt wird um ganze Zettelblöcke oder um einzelne Zettel aufzubewahren.Die Entstehung der Zettelbox ist nicht bekannt, dennoch ist diese heute nichtmehr wegzudenken. Die Zettelbox gibt es heute in verschiedenen Größen undDesigns. Erhältlich ist die Zettelbox von verschiedenen Herstellern, zuverschiedenen Preisen, einzeln oder auch mit Inhalt (Zettelblock). DieZettelbox ist zudem auch zu einem günstigen und effektvollen Werbemittelgeworden. Beispiel: http://www.fastnote.de/uebertragen.php
Wir hoffen, dass unser Schreibservice IhrenAnforderungen gerecht wird und Ihre Schreibarbeiten gewissenhaft und termingerechterledigt hat. Wir laden Sie ein sich die Kommentare und Referenzen unsererKunden anzuschauen, um sich von der Qualität unserer Schreibservice Leistungenunseres Schreibdienstes zu überzeugen. Bei uns ist der Kunde König! ZufriedeneKunden sind unser vorrangiges Ziel! Beispiel: http://www.fastnote.de/service.php?navTab=testimonial