nevertheless magazine 02
nevertheless 02

Nevertheless. Es begann als Experiment, das wir mit großem Einsatz angegangen sind. In der Überzeugung, dass wir mit unserem Magazin Gleichgesinnte finden und erreichen würden. Das Maß an Zustimmung, mit dem die erste Ausgabe dieser Publikation bedacht wurde, konnten wir nicht erahnen – freut uns aber umso mehr und bestärkt uns in unserem Weg. 

Nevertheless 02 hält sich deshalb exakt an jene Regeln, die wir von Anfang an für unsere Arbeit festgelegt haben: Wir zeigen und beschreiben in unserem Magazin ausschließlich das, was uns selbst interessiert und berührt, was uns Staunen macht, unterhält oder womit wir uns gerne beschäftigen – ohne jede inhaltliche Einschränkung. 

Unsere Entdeckungsreisen führen uns diesmal in den Großraum Shanghai, in den Kongo und in die Dörfer des Südsudan, zu den Heilern und populären Malern Zentralafrikas; nach Indien, ins pittoreske Rajasthan und in wenig bekannte Winkel Londons. Wir erkunden das Schicksal eines Wiener Observatoriums, staunen über die Wiedergeburt der Sofortbildtechnik und die Pläne, das traditionsreiche Wiener Ankerbrot-Gelände mit neuen Funktionen zu beleben. Wir entdecken das letzte im Original erhaltene analoge Röhrentechnik-Tonstudio der Welt im legendären Wiener Casino Baumgarten, gerettet und revitalisiert von Analogfreaks – und zeigen Arbeiten der Fotokünstlerin Lisl Ponger. Gexi Tostmann 
verrät uns Details aus ihrem Leben – ihre ganz persönliche Chaos-Theorie; dabei öffnet sie auch eine ihrer Schatztruhen: Die Sammlung historischer Hüte und Hauben. Magda Woitzuck schenkt uns eine ihrer beeindruckenden Kurzgeschichten und Martin Kubaczek nimmt uns mit nach Tokyo und vermittelt mit seinem Poem Matsuya ein Stück asiatischer Kultur(geschichte). Wir stellen außergewöhnliche Schmuckobjekte internationaler Designer vor und freuen uns über gut erhaltene Juwele der Badehaus-Architektur der 1920er-Jahre in der Strombad-Kolonie Kritzendorf an der Donau. Roland David gewährt uns einen Einblick in seine mitunter kuriose Sammlung schneller Autos und Boote und 
Patrick Fontner lässt uns an seiner Rennsportkarriere teilhaben. 

Nevertheless – das war und ist unser Ziel – sollte uns jedes Mal Freude machen, wenn wir es zur Hand nehmen. Wir hoffen, dass uns dies auch mit der zweiten Ausgabe gelingt. ... 

Peter Olschinsky  /  Verena Weiss  /  Gerhard Weiß  /  Sandra Broeske

nevertheless magazine 02
1042
25117
67
Published:

nevertheless magazine 02

a magazine for places, spaces, art, work, people, projects, reading, writing, fashion, design, photo, graphic, illustration
1042
25117
67
Published: