DA SIND WIR* – Public women*
LOCALIZE Festival »Center Shock« in Potsdam
In historischen Stadtzentren zeigt sich, dass Frauen* im öffentlichen Raum häufig nicht gleichberechtigt vorgesehen waren. Im Rahmen des LOCALIZE Festivals wurde dies im  Zentrum von Potsdam mit einer Installation, partizipativen Workshops und einem Walk untersucht und erfahrbar gemacht. Die Installation schafft über das Verstellen der Jalousien einen Raum, in welchem Zitate und die Umgebung zueinander in Beziehung treten und der zum Schauen und Nachdenken einlädt. Die Workshops luden ein, sich mit der eigenen Position als Frau* im Zentrum zu befassen, auch aus historischer Perspektive. In einem gemeinsamen künstlerischen Prozess entstand eine temporäre Aneignung öffentlicher Räume. Über einen Walk mit QR-Codes erhalten Besucher*innen Einblicke in die Workshops und die Thematik.
Ein Projekt von flex (www.studio-flex.de) und Sarah Drain
»spaces are not exterior to bodies; instead, spaces are like a second skin that unfolds in the folds of the body.« Sara Ahmed
Team: flex (Jana Beckmann & Janna Nikoleit), Sarah Drain
Im Rahmen vom LOCALIZE Festival »Center Shock«, Potsdam
www.localize.cargo.site
2020

Foto Credits: flex; Sarah Drain; sevens[+]maltry, LOCALIZE Festival 2020

Zitat: Ahmed, Sara. Queer Phemenology. Orientations, Objects and Others. Durham & London: Duke University Press, 2006
DA SIND WIR* – Public women*
0
19
0
Published:

DA SIND WIR* – Public women*

Installation, Workshop & Walk im Stadtzentrum von Potsdam, entstanden im Rahmen vom LOCALIZE-Festival 2020.
0
19
0
Published: