KOMM' RUM mobile Erzählstationen & Bauworkshops in Dresden-Johannstadt
KOMM' RUM besteht aus drei mobilen Erzählstationen und lädt Anwohner*innen dazu ein zusammenzukommen und sich auszutauschen. Das Projekt ist im Rahmen von »Plattenwechsel – Wir in Aktion« vom Johannstädter Kulturtreff (jokt) in Dresden Johannstadt entstanden und lässt die Anwohner*innen an dem Umzugsprozess vom »jokt« und der Gestaltung ihres Viertels aktiv teilhaben. KOMM' RUM besteht aus einem drehbaren »Glücksradtisch«, einem »Postkartenständer« mit integriertem Briefkasten und von Johannstädter*innen gestalteteten Postkarten sowie »aufblasbare Sitzinseln«. In verschiedenen Bauworkshops wurden die KOMM' RUM Inseln gemeinsam realisiert – es wurde gesägt, geschliffen, lackiert, stencils gesprayed & gedruckt, Sonnenschirme und Kissen genäht, experimentiert, gelacht, gekocht & zusammen gegessen. Die Stationen bilden ein interaktives, mobiles »Nachbarschafts-Archiv« und schaffen einen lebendigen Treffpunkt. KOMM' RUM wird in den kommenden vier Jahren regelmäßig vom jokt und Anwohner*innen im Viertel genutzt und aktiviert werden.

Ein Projekt von flex (www.studio-flex.de) mit Anja Cambría Oellermann.
2020, Dresden-Johannstadt
Team: flex (Jana Beckmann, Janna Nikoleit), Anja Cambría Oellermann
im Rahmen von »Plattenwechsel – Wir in Aktion«

gefördert durch UTOPOLIS – Soziokultur im Quartier
Kooperation / Kund*in: Johannstädter Kulturtreff »jokt«
Leckeres Mittagessen durch das interkulturelle Café Halva
Materialien für die Bauworkshops von der tollen Zündstoffe Materialvermittlung Dresden

Urbane Installation / Aktivierung, Bauworkshop, Beteiligung

©flex / Beckmann & Nikoleit GbR
Fotos: flex (Jana Beckmann, Janna Nikoleit); Anja Cambría Oellermann; jokt (Meike Weid)
KOMM' RUM
0
21
0
Published:

KOMM' RUM

Mobile Erzählstationen / mobile Installation im urbanen Raum die zu Interaktionen einlädt. Das Projekt ist in partizipativen Bauworkshops mit Anw Read More
0
21
0
Published: