Veedelshelden Müllem! Stadtteilmagazin für Köln-Mülheim
640
14
0
Published:
  • Add to Collection
  • About

    About

    Diese Arbeit verknüpft soziales, nachbarschaftliches Engagement mit Kommunikationsdesign im urbanen Kontext um die Kommunikation in Köln-Mülheim … Read More
    Diese Arbeit verknüpft soziales, nachbarschaftliches Engagement mit Kommunikationsdesign im urbanen Kontext um die Kommunikation in Köln-Mülheim zu optimieren. Abschlussarbeit an der Fachhochschule Düsseldorf im Juli 2013. Read Less
    Published:
Veedelshelden Müllem!
Das Magazin über die tollsten Menschen in Köln-Mülheim
Mülheim, oder auf kölsch "Müllem" ist ein Stadtteil ("Veedel") Kölns mit mit einer Vielzahl politischer und sozio-kultureller Probleme. Die Berichterstattung über und die Kommunikation im Veedel konzentriert sich daher stark auf die negativen Schlagzeilen. Es gibt aber auch viel Gutes, über das jedoch nur wenig berichtet wird.

Ein Satz aus dem "First Things First" Manifest beschreibt sehr gut meine persönliche Motivation dieses Projekt im Rahmen meiner Abschlussarbeit an der Fachhochschule Düsseldorf zu initiieren:

„[...] There are pursuits more worthy of our problem-solving skills. Unprecedented environmental, social and cultural crises demand our attention. Many cultural interventions, social marketing campaigns, books, magazines, exhibitions, educational tools, television programmes, films, charitable causes and other information design projects urgently require our expertise and help. [...]“

Bei "Veedelshelden Müllem!" werden engagierte Persönlichkeiten, großartige Einzelhändler, Kulturschaffende mit Charakter und ihre Arbeit vorgestellt. Damit die Menschen in Köln-Mülheim endlich die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdient haben. Aus dem Veedel für das Veedel.

 
Die grafische Übertragung der Konzeptideen auf die verschiedenen Kommunikationsmedien soll den
kantigen und un-perfekten Charakter des Veedels widerspiegeln. Durch ein eigenständiges, selbstbewusstes Auftreten der Kommunikations-Marke „Veedelshelden Mülem!“ kann am besten der gewünschte Effekt des Projektes, eine hohe Aufmerksamkeit bei den Veedelsbewohnern, erzielt werden.
In Köln-Mülheim fehlte bislang ein übergreifendes, Schichten und ethnische Gruppen verbindendes Kommunikationskonzept, das zeitgemäß gestaltet ist und möglichst viele Leute erreicht. Bestehende Angebote beschränkten sich in der Regel auf reine, sachliche Informationsverbreitung und scheiterten bislang daran, ein breite Masse der Anwohner mit ihrem Angebot zu erreichen und zu bewegen. Das von mir konzipierte und gestaltete neue Stadtteil-Projekt "Veedelshelden Müllem!" soll dies nun ändern.
Die Projekt-Farben leiten sich aus den Hauptfarben Rot, Weiß und Blau des alten Mülheimer Stadtwappens ab. Rot wird als Leitfarbe verwendet, aber durch Weiß und Blau als Kontrastfarben flankiert.
Über das Logo soll das Projekt eine dynamisch-adaptive Indentität erhalten. Je nach Einsatzzweck und -ort des Logos wird der „Pfeil“ der Sprechblase anders positioniert. Die Grundform des Logos kann zudem als widerkehrendes Layoutelement verwendet werden, das als Fläche zur Platzierung anderer Claims oder Inhalte genutzt wird.
Die „Veedelshelden Müllem!“ sind als andauerndes Projekt konzipiert, daher soll es mit Launch und Promotion der Website nicht getan sein. Langfristig sollen durch das Projekt „Veedelshelden Müllem!“ neue Impulse für das bügerliche Engagement im Veedel, für Einzelhandel, Gastronomie und Kultur gegeben werden.