Showcase & Discover Creative Work Sign Up For Free
Hiring Talent? Post a Job

Bēhance

book design / ein stamm und drei arme

  • 9264
  • 542
  • 88
  •  
     
     
     
    EIN STAMM UND DREI ARME
    book design
    Art Direction: Stefan Joch, Andreas Putz, Nora Stögerer, Katharina Seiler

    Editorial Staff: Gerlinde Gruber, Thomas Kohl, Angela Durstberger
     
    Production Assistance and Pre-Press: Petra Reinwald

    Web: http://einstammunddreiarme.at.tf

    Featured: http://page-online.de


    Info:
    The letter E has an average frequency of 17.39% and is therefore classified the most common letter in the German language. Reason enough to take a look at the fifth letter of our alphabet from a new perspective and even dedicate a whole book to it. Information Design students of the FH JOANNEUM in Graz visualised the frequency of the letter E in our society, its usage but also intentionally created alienations. The significance of the letter E in our language, possibilities and connections between culture, language and design are shown in the most diverse ways.
    The publication reveals various approaches to the topic through photographic works, playful and gastronomic
    representations, as well as typographic, artistic or architectural methods of visualisation. Remarkable texts, analogue and digital illustrations or sewing works clearly show: The letter E is actually much more than just a stem and three arms.
     
    -
     

    Project work by students majoring in Communication Design, class of 2007 

    Bachelor Programme Information Design at the FH JOANNEUM 

    240 pages, cut flush binding

     
     
     
    In der deutschen Sprache hat der Letter E eine Häufigkeit von durchschnittlich 17,39%. Somit gilt der Buchstabe E als der meist gebrauchte unserer Sprache. Ein guter Grund den fünften Buchstaben unseres Alphabets in einer eigenen Publikation auf eine ganz neue Art und Weise zu betrachten.
    Studierende der FH JOANNEUM Graz visualisieren das häufige Vorkommen des Buchstaben E in unserer Gesellschaft, dessen Anwendungen, aber auch bewusste Entfremdungen. Die Wertigkeit des Buchstaben E in unserer Sprache, Möglichkeiten und Zusammenhang zwischen Kultur, Sprache und Design werden durch vielseitige Ergebnisse dargestellt. Die Publikation zeigt unterschiedliche Herangehensweisen an das zentrale Thema durch fotografische Arbeiten, spielerische und kulinarische Darstellungen, sowie typografische, künstlerische oder architektonische Visualisierungsmethoden. Außergewöhnliche Texte, analoge und digitale Illustrationen oder Näharbeiten zeigen: Der Buchstabe E ist mehr als nur Ein Stamm und drei Arme.

    -
    Zeit bestimmt unser Leben
    Die Projektreihenfolge im Buch wird durch den Geburtszeitpunkt der Studierenden bestimmt. Auf einem Uhrenraster werden die Geburtszeiten eingetragen. Der Raster ist in 24 Stunden- und 60 Minuteneinheiten gegliedert. Die Geburtszeit eines Studierenden ergibt ein Dreieck, das typografisch zu einem E verwandelt wird. So entsteht für jedes Projekt ein individuelles Deckblatt.



    got featured on PAGE online
    http://www.page-online.de
     
Add to Collection