Showcase & Discover Creative Work Sign Up For Free
Hiring Talent? Post a Job

Bēhance

Rückenschwimmer

  • 329
  • 4
  • 0
  • Gewässer überqueren
  • Ziel war es, ein Produkt oder System zu entwickeln, welches das Überqueren von Gewässern, besonders von Flüssen, bern ermögliceim Wandht und so mehr Freiheit bei der Wahl der Route gewährleistet. Darüber hinaus sollen kleine Touren entlang des Flüsses möglich sein. Anforderungen sind Leichtigkeit, eine kompakte Größe vor dem Zusammenbau, ein schneller Auf-, sowie Abbau und die gute Zugänglichkeit des Produktes.
  • Meine Überlegung war folgende:

    Wenn mein Wanderrucksack ein Volumen von 70 Litern besitzt und ich ein gewicht von 80kg habe, dann fehlen nur weitere 10 Liter Volumen, damit der Rucksack mich im Wasser tragen kann. Natürlich ist mein Rucksack nicht nur mit Luft, sondern auch mit allerhand Kleidung etc gefüllt. Also benötige ich ein zusätzliches Volumen von ungefähr 20 Litern und habe so ein relativ stabiles Kurzstreckenboot, mit dem es mir möglich ist zum Bespiel einen Fluss zu überqueren.
  • 1:3 Modell
    Der Rückenschwimmer ist ein Hartschalenrucksack aus Polycarbonat, der es durch Entfalten und Füllen eines integrierten Schlauches ermöglicht, als Kurtzstreckenboot genutzt zu werden.
  • In beide Seiten des Rucksacks sind Paddelhälften eingeklammert und können nach Herausnehmen mit einander verbunden werden.
  • Um an den Inhalt des Rucksacks zu gelangen, klappt man das Tragegeschirr wie einen Kofferdeckel hoch.
  • Im innernen ist der Rucksack in mehrere Fächer unterteilt, die sich je nach Bedarf herausnehmen lassen. Im oberen Teil befinden sich mittig zwei Fächer, von den das eine zur Aufbewahrung von Kleinteilen wie Sonnenbrille, Pass, Wanderkarte oder Ähnlichem dient. Das andere -zum Rücken des Nutzers gewandt- nimmt einen Getränkebeutel auf, der durch einen Schlauch über einen Tragegurt zum Mund führt.
  • Durch Öffnen der seitlichen Halteriemen lässt sich die vordere Schale abnehmen und der zusätzliche Schwimmkörper entfalten. Die Schale wird durch den Schnellspanner wieder aufgesetzt und dient nun als Unterbodenschutz. Anschließend dreht man den Rucksack um.
  • Skizzen
  • Durch Schließen einer Membran, die am Schwimmkörper befestigt ist, kann dasTragesystem vom Wasser isoliert werden und dient nun als Sitzfläche. Dabei wird die Formstabilität des Bootes zusätzlich erhöt.
    Aufgepumpt wird der Schwimmkörper durch eine integriete Pumpe, die sich im hinteren Ende befindet.
  • Die einzelnen Luftkammern können gleichzeitig befüllt werden. Anschließend werden sie in sechs eigenständige Drucksysteme getrennt. Dies gewährleistet - selbst im Fall eines Luftaustrittes aus einer der Kammern - das sichere Erreichen des Ufers.
  • Die Paddelhälften können nach dem Verbinden bis zu 30 cm in der Länge zur Anpassung an den Nutzer variiert werden.
  • Die Paddelflächen entfalten sich nach einfachem herausziehen aus dem Schaft.
  • Rückenschwimmer: Ein Tier, das sich ausschließlich auf dem Rücken im Wasser fortbewegt.
  • Mockupvideo